Start Allgemein Wir meistern diese Krise – na klar!

Wir meistern diese Krise – na klar!

684

Es ist die größte Herausforderung für unsere Gesellschaft, für jeden einzelnen Bürger dieses tollen Landes. Dieses Land in dem ich seit 63 Jahren lebe und dass ich als meine Heimat ansehe. Ich bin gerne in diesem Land, um das auch einmal deutlich zu sagen.

So eine Krise habe ich auch noch nicht erlebt in meinem Leben. Nun ist sie da diese Krise und da müssen wir nun mal durch, egal ob mit oder ohne Frau Merkel, Herrn Habeck, Herrn Scholz, Herrn Söder oder auch Herrn Lindner. Diese Gesellschaft ist stark genug, das zu schaffen.

Wichtig wäre mir aber, dass wir aus der Krise dann auch etwas lernen und nicht wieder einfach zur Tagesordnung übergehen, als wenn nichts gewesen wäre. Überdenken müssen wir auch unser förderales politisches System.

Gerade die Corona-Krise hat uns doch gezeigt, dass unser Bundesgesundheitsminister eigentlich nur ein Frühstücksminister ist, denn die wahre Macht und Richtlinienkompetenz liegt doch bei den einzelnen Bundesländern.

Ähnliches gilt doch auch für unsere Schulpolitik. Nur weil sich Bund und Länder seit Jahren nicht einigen können, haben wir doch das Problem, dass unsere so wichtige Digitalisierung der Schulen um Jahre hinter anderen europäischen Länder hinterher hängt. Alles nur wegen irgendwelchen politischen Befindlichkeiten in den Bundesländern.

Wir müssen dann auch wieder eine Gründergeneration hervorbringen. Menschen die anpacken, die das aber leider nicht gelernt haben. Unsere junge Nach-1990-Generation ist im Luxus und in einer Komfortzone aufgewachsen. Redet man mit denen, dann ist das „doch alles nicht so schlimm“, so die Meinung vieler junger Menschen.

Die Auswirkungen dieser Krise werden wir noch über Jahre spüren, die ist nicht morgen vorbei. Immobilienpreise werden einbrechen, Kapitalanlagegesellschaften werden Pleite gehen, Anleger werden Milliarden an Vermögen verlieren usw. Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war. Deutschland hat den Reset-Knopf gedrückt

Deutschland wird aber auch entschleunigt, hat Zeit auch einmal darüber nachzudenken, wie es zukünftig weitergehen soll. Nicht vergessen sollten wir auch die Klimadiskussion, die derzeit völlig in den Hintergrund gerückt ist im Zeichen der Krise.

 

 

Thomas Bremer - www.diebewertung.de