Start Allgemein Wir haben große Bedenken bei Beck-Ampferl aus Nürnberg: Der Insolvenzverwalter der WSW...

Wir haben große Bedenken bei Beck-Ampferl aus Nürnberg: Der Insolvenzverwalter der WSW Wohnsachwerte eG

149

Ganz klar, das ist so, denn das derzeit unselige Spiel, was da getrieben wurde und wird, muss ja einen Grund haben. Ob das Insolvenzgericht entschieden hat, den Beschluss des Insolvenzverwalters nicht zu veröffentlichen oder dies möglicherweise auf Wunsch der genannten Insolvenzkanzlei geschah, das wissen wir nicht. Noch nicht, aber auch das wollen wir herausfinden.

Wir gehen davon aus, dass auch die genannte Kanzlei Beck Ampferl aus Nürnberg unsere Berichterstattung verfolgt hat in den letzten Tagen. Warum man aber unsere Presseanfrage ohne die Benennung eines Namens in der Mail, wer der zuständige Sachbearbeiter ist in der Kanzlei, nicht nachvollziehbar für uns.

Durchaus möglich, dass die genannte Kanzlei „noch etwas Ruhe vor dem Sturm“ haben wollte. Jener Anfragenansturm, der nun auf die Kanzlei zukommen wird. Natürlich wären wir mit unserer Interessengemeinschaft durchaus bereit gewesen, den Insolvenzverwalter bei seiner Arbeit zu unterstützen, denn wir kennen uns mit solchen Verfahren aus.

Was macht man aber, wenn man nicht einmal einen Ansprechpartner kennt, an den man sich wenden kann. Nur mit einem „Postfach“ will man doch in einer solch wichtigen Sache nicht reden.

Eines ist klar, gerade hier geht es um eine Kriminalinsolvenz, eine eben nicht alltägliche Insolvenz, „die man auf der rechten Arschbacke abwickeln kann“. Das muss der Insolvenzverwalter nun verstehen, wenn er nicht dauerhaft mit uns Stress im Internet haben will. Klar machen wir Stress, denn es geht hier um Menschen, denen möglicherweise nun die Privatinsolvenz drohen könnte. Da kann jeder hoffentlich nachvollziehen, warum wir Stress machen.

Wir haben nichts davon, finanziell, aber natürlich bekommen wir Informationen, die uns dann einen Informationsvorsprung in der Berichterstattung ermöglichen.

Auch wenn wir den Insolvenzverwalter nun benannt haben, auch der Insolvenzverwalter wird nicht auf jede Frage sofort eine Antwort geben können, denn auch er muss sich ja zunächst einmal in den Vorgang soweit einarbeiten, dass er eine qualifizierte Antwort geben kann.

Natürlich, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de, können Sie uns auch Fragen stellen, nicht nur am Telefon, sondern auch über die Kommentarfunktion auf unserer Seite der Interessengemeinschaft.

https://interessengemeinschaft-wsw-wohnsachwerte-eg.de/