Start Allgemein Spinworx – das Zeitsparwerkzeugsystem

Spinworx – das Zeitsparwerkzeugsystem

153

Sie kommen mit dem Auto oder dem Zug von der Arbeit nach Hause, bereiten Ihre Abendmahlzeit in der Küche zu und freuen sich anschließend auf Ihre Flugreise in den Sommerurlaub. Kurz: Sie nutzen, wie Millionen andere Menschen, die Produkte der metallverarbeitenden Industrie – und sind darauf angewiesen, dass sie reibungslos und zuverlässig arbeiten. Innovative Unternehmen wie POKOLM machen es möglich – indem sie präzise Fräswerkzeuge mit Blick auf die Zukunft herstellen.

Innovative Werkzeugsysteme mit Tradition und Zukunftsvision

Die Firma POKOLM entwickelt und fertigt all ihre herausragenden Präzisionswerkzeuge selbst – und garantiert damit die einzigartige Werkzeug-Qualität, die das Unternehmen international bekannt gemacht hat. Dank der spezialisierten Werkzeugsysteme können aus rohen Werkstoffen innerhalb kürzester Zeit leistungsfähige Flugzeugturbinen, künstliche Kniegelenke oder makellose Küchenschubladen entstehen – buchstäblich im Handumdrehen: Denn die selbstdrehenden Schneidplatten des hauseigenen Werkzeugsystems SPINWORX ® setzen ganz neue Maßstäbe in der zeitsparenden und effizienten Metallbearbeitung. So schafft PROKOLM mit seinem eigenen Fräswerkzeugsystem einen Mehrwert, der in einer globalisierten Wirtschaftswelt geradezu unbezahlbar ist: Mit SPINWORX ® reduzieren metallverarbeitende Betriebe ihren zeitlichen und personellen Ressourcenaufwand bei der Fertigung jener Produkte, auf die wir alle im Alltag angewiesen sind.

Prozessoptimierung und Kundenservice auf Augenhöhe

Technische Innovation alleine ist jedoch noch keine Erfolgsgarantie für Fertigungsbetriebe, die mit durchgehend hoher Produktqualität überzeugen wollen. Um den Ansprüchen einer weltweit agierenden Wirtschaft wirklich begegnen zu können, müssen Prozesse und Strategien laufend neu am Marktgeschehen ausgerichtet werden. PROKOLM steht metallverarbeitenden Fertigungsbetrieben daher mit Innovationskraft und professioneller Frässtrategieberatung proaktiv zur Seite. Ziel dabei ist eine angepasste Prozessoptimierung – im Idealfall direkt vor Ort in der Produktionsanlage.

Diesen Mehrwert schafft POKOLM mithilfe einer individuellen Beratung durch geschulte Anwendungstechniker. Die Profis überprüfen den gesamten Fertigungsprozess hinsichtlich seiner Optimierungsmöglichkeiten und kennen dabei alle Strategien: Achsparallel, Z-konstant, Verschleifen, Verrunden, Leitfadenstrategie, die HSC-Schleife, trochoidal oder helikal – welche Fertigungsmethode das Unternehmen auch verfolgt, sie wird von den POKOLM Spezialisten mit umfangreicher Erfahrung und technischem Know-How ganzheitlich betrachtet. Produktionsabläufe werden analysiert, neue Lösungsansätze entwickelt und anschließend kreativ, wirtschaftlich und zielführend ausgestaltet. Dabei läuft alles unter der Prämisse: Welche individuelle Frässtrategie passt wirklich zu den Anforderungen des Unternehmens – welche Lösungen sind maschinenschonend, wie kann die Produktivität gesteigert und der Kostenfaktor gesenkt werden?

Dazu gehört natürlich auch das kundennahe Workout-Programm, mit dem POKOLM verschlissene oder beschädigte Werkzeuge wieder einsatzbereit macht. POKOLM reproduziert dabei die Originalschliffe der Reparaturfälle unter den exakt gleichen Voraussetzungen, die auch bei der Neuproduktion greifen. Die Fräswerkzeuge werden professionell reproduziert, wiederaufbereitet, modifiziert und schlussendlich wiederbeschichtet. Am Schluss dieser Werkzeuginstandsetzung steht ein fachmännisch aufbereitetes Fräswerkzeug, das einer Neu-Investition in nichts nachsteht.

So generiert der POKOLM Service seinen Kunden reale Wettbewerbsvorteile und macht die Unternehmen fit für die Zukunft.

Pokolm Frästechnik GmbH & Co. KG
Adam-Opel-Straße 5
33428 Harsewinkel
Deutschland

Telefon: +49 5247 9361-0
Telefax: +49 5247 9361-99

E-Mail: info@pokolm.de
Internet: www.pokolm.de