Start Allgemein SPD Sachsen- kennt man die wichtigen Personen eigentlich?

SPD Sachsen- kennt man die wichtigen Personen eigentlich?

482
Martin Dulig
Martin Dulig | © Sandro Halank CC-BY-SA 3.0

Martin Dulig als Wirtschaftsminister kennt noch der eine oder andere in Sachsen. Daniela Kolbe als Generalsekretätin der SPD dann nur die Eingeweihten und die Parteimitglieder der SPD Sachsen..

In den aktuellen Umfragen hat die SPD Sachsen nur noch eine Zustimmung von 3,5% in der sächsischen Bevölkerung. Kein Wunder, denn das Bild was die SPD derzeit in Deutschland abgibt ist sicherlich ein trauriges Bild.

Das schlägt natürlich dann auch auf die SPD in den Bundesländern durch. In den Bundesländern wo die SPD dann „eh schon wenig Zustimmung genoss“ hat das natürlich dann dramatische  Folgen in den Umfragen.

Man muss aber auch einmal deutlich feststellen, dass die Probleme der Sachsen SPD „Hausgemacht“ sind, denn Frau Kolbe ist ein Totalausfall als SPD Generalsekretärin.

Eigentlich müsste die Generalsekretärin die Abteilung „Attacke“ einer Partei sein. Aber mal ehrlich, Frau Kolbe weiß gar nicht wie Attacke geschrieben wird, dafür ist die Komfortzone Dresden und Berlin einfach zu schön für Frau Kolbe.

Begreift die SPD Sachsen nicht, das Frau Kolbe die falsche Besetzung ist, dann wird man dann im Jahre 2019 bei der Landtagswahl vielleicht in die Außer Parlamentarische Opposition geschickt vom sächsischen Wähler.

Noch hat man über 1 Jahr Zeit für eine vernünftige Entscheidung auf dieser Position.

Martin Dulig wiederum hat sein Lebensziel erreicht. Er wollte einmal Minister in Sachsen werden. Das ist er nun, also wofür dann nochmals anstrengen?

Selbst wenn Martin Dulig aus dem Landtag flieg, wird er weich fallen. ER wird dann sicherlich einen Job in der Wirtschaft finden, da dann möglicherweise mehr verdienen als in seinem Job als Wirtschaftsminister.

In Sachsen hat die SPD nie einen charismatischen Parteiführer gehabt, einem zu dem man Aufschauen kann, so wie die CDU einstmals Kurt Biedenkopf hatte.

In Sachsen war jede Partei immer nur Juniorpartner einer CDU Sachsen, einer Partei die Sachsen als Beute angesehen hat und einen Milliardenverlust mit der Pleite der Sachsen LB hingelegt hat. Geld was heute dem Land Sachsen fehlt.