Start Politik Schmeißt die Briten endlich raus aus der EU

Schmeißt die Briten endlich raus aus der EU

1006
stux / Pixabay

Briten haben dann möglicherweise die Rechnung ohne den Wirt gemacht, die EU. Möglich, dass die britischen Politiker einer völligen Fehleinschätzung in Bezug auf die  Austrittsbedingungen, die man bei dem Brexit mit der EU aushandeln könnte, erlegen sind.

Alles Jammern und Zetern hat den Briten nichts geholfen, sie stehen jetzt weltweit als die größten Deppen da. Deppen, die nicht einmal in der Lage zu sein scheinen, einen ordentlich ausgehandelten Vertrag auch im Parlament zu beschießen.

Manchmal kam sich die EU sicherlich schon vor wie eine Prostituierte, denn eigentlich war ja ein Preis ausgemacht, und dann wird nur noch nachverlangt. Dumm nur, wenn der „Freier“ nicht nachbezahlen will.

Nun also gibt es eine neue Frist, allerdings unter der Bedingung, dass das Parlament dem Vertrag nun endlich zustimmt. Da hat Theresa May aber nun ein weiteres Problem, denn sie kann den bereits 2 Mal im britischen Parlament durchgefallenen Antrag auf Zustimmung zu dem mit der EU ausgehandelten Austrittsvertrag nicht noch einmal dem Parlament vorlegen.

Da muss Frau May sich jetzt etwas anderes einfallen lassen, um die Bedingungen der EU erfüllen zu können, damit es zu einer Verlängerung des Brexit Ausritts kommt.

Nun mal ehrlich, das Thema Brexit kann doch in ganz Europa niemand mehr hören. Man ist geneigt zu sagen, „schmeißt die Briten endlich raus aus der EU“, denn wer nicht will, der hat schon, wie es in einem Sprichwort heißt.

Die gesamte Situation ist aber auch für die europäische Wirtschaft, vor allem die britische Wirtschaft, eine Katastrophe, denn die wissen nun gar nicht woran sie sind. Harter oder weicher Brexit? Je nachdem Szenario müssen die Unternehmen völlig andere Vorkehrungen treffen. Nur wenn man nicht weiß, was kommt, dann kann man natürlich auch eigentlich keine Vorkehrungen treffen, oder man geht vom schlimmsten anzunehmenden Übel aus, dem harten Brexit.

Das was London seit Monaten versucht, ist „Rosinenpickerei“, heißt für sich das Beste herauszubekommen o h n e selber wichtige aber unbeliebte Kompromisse machen zu müssen. Die EU ist klug genug, das zu durchschauen und den Briten „die Rute ins Fenster zu stellen“.