Start Allgemein R & R Consulting GmbH / AURIMENTUM – Samstags-Zeitung EXKLUSIV – Ein...

R & R Consulting GmbH / AURIMENTUM – Samstags-Zeitung EXKLUSIV – Ein goldenes Märchen aus Kulmbach (mit Überlänge) – Die BILANZÜBERSCHULDUNGSPRINZEN – TEIL 5*                 

239

Die BILANZÜBERSCHULDUNGSPRINZEN

Liebe Leser der grimmfastischen Märchen der AURIMENTUM-SAGA, wir haben NEUES zu verlautbaren. An allen Tafeln und Bäumen in Nah und Fern kann es gelesen werden. In stolzen Lettern ist zu verkünden:

Es fanden sich Bilanzen!

Längst verschollene und neue Jahresabschlüsse wurden nunmehr durch die Geschäftsführer Reinhard Fuchs und Reinhard Scherm verkündet. Ob man jene nun beklatschen oder betrauern muss, vermag der geneigte Leser in stiller Durchsicht selbst entscheiden.

Einige Höhepunkte der von der R & R Consulting GmbH / AURIMENTUM veröffentlichten Jahresabschlüsse möchten wir aber gern mitverlautbaren.

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2020

Wie dem Jahresabschluss (von den unabhängigen Abschlussprüfern der DMP Audit & Valuation GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Hamburg geprüft) zu entnehmen ist, ist die Geschäftslage als positiv (Jahresüberschuss) zu bewerten; obgleich sich die Liquiditätslage negativ entwickelt hat.

Das Eigenkapital weist weiterhin einen nicht gedeckten Fehlbetrag von TEUR 145 (Vorjahr TEUR 2.103) auf.

Die Gesellschaft ist bilanziell überschuldet.

Aufmerksam geworden sind wir auch auf den folgenden Passus:

Die R & R verkauft Gold an ihre Kunden mit einem Aufschlag und garantiert dem Kunden einen prozentualen Anteil in Gold als nachträglichen Rabatt, wenn der Kunde nach zwei Jahren das Gold noch hält. Das Geschäftsmodell 2018 sah einen Goldkauf mit Rückkaufvereinbarung vor. Das Geschäftsmodell ist so strukturiert, dass keine Prospektpflicht bzw. Genehmigungspflicht nach VermAG erforderlich ist. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat zu einer möglichen Prospektpflicht Untersuchungen durchgeführt. Das Ergebnis dieser Untersuchungen ist negativ.“

Spannend finden wir in diesem Zusammenhang die BaFin Meldungen unter BaFin – Warnungen & Aktuelles – R & R Consulting GmbH: Anhaltspunkte für fehlenden Verkaufsprospekt bzw. https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/weitere/2021/meldung_210730_PR_Consulting_GmbH.html.

Aus unserer Sicht war das Ergebnis der Untersuchungen eines Geschäftsmodells der BaFin daher auch negativ. Warum man diesen Umstand (im Vergleich zum Geschäftsmodell 2018) unterschlägt, vermag einer kreativen Darstellungskunde unterliegen. 

Transparenz gegenüber Anlegern sieht anders aus oder aber die R & R Consulting GmbH / AURIMENTUM hat sich unserer frohen Geschichtenerzählerei insgeheim angeschlossen.

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019

Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag aus. Es wird ein positive Fortführungsprognose bestehen.

Der konkrete Fehlbetrag beträgt 2.102.986,30 €; die Gesellschaft ist bilanziell überschuldet.

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2018

Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag aus. Im Zeitpunkt der Erstellung des Jahresabschlusses (21.10.2021) sind der Geschäftsführung jedoch keine Umstände bekannt geworden, die den Fortbestand der Gesellschaft gefährden. Vor diesem Hintergrund gibt die Geschäftsführung der R&R Consulting GmbH eine positive Fortführungsprognose.

Der konkrete Fehlbetrag beträgt -8.285.064,07 €; die Gesellschaft ist bilanziell überschuldet.

Der BaFin-Streit scheint dann ein unbedeutender Umstand zu sein. Wohl An, mag man den doppelten Reinhards zuprosten!

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2017

Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag aus. Im Zeitpunkt der Erstellung des Jahresabschlusses (12.10.2021) sind der Geschäftsführung jedoch keine Umstände geworden, die den Fortbestand der Gesellschaft gefährden. Vor diesem Hintergrund gibt die Geschäftsführung der R&R Consulting GmbH eine positive Fortführungsprognose.

Der konkrete Fehlbetrag beträgt 4.180.455,35 €; die Gesellschaft ist bilanziell überschuldet.

Der BaFin-Streit scheint dann ein unbedeutender Umstand zu sein. Wohl An, mag man den doppelten Reinhards zuprosten und freudig erregt den positiven Zahlen entgegensehen!

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016

Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag aus. Es wird ein positive Fortführungsprognose bestehen.

Der konkrete Fehlbetrag beträgt -1.417.197,93 €; die Gesellschaft ist bilanziell überschuldet.

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2015

Dem Jahresabschluss folgend war die Gesellschaft bilanziell überschuldet. Sie wies einen als nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von -266.181,71 € aus.

Was ist nun das Pathos der Geschichte?

Die Herren Fuchs und Scherm sammeln von Anlegern Geld für Gold ein. Der zugehörige Slogan heißt „Sicherheit ist Gold Wert“. Nun verbleibt aber die Frage, was der geneigte Rezipient unter Sicherheit zu verstehen hat?

Wenn man darunter versteht, dass R & R Consulting GmbH / AURIMENTUM

  • kontinuierlich bilanziell überschuldet ist (Jahre 2015 bis 2020),
  • das Stammkapital der Gesellschaft auch bis zum Ende des Jahres 2020 nicht voll eingezahlt wurde (es fehlt die Hälfte = 12.500,00 €) und
  • unter dem Punkt Gewährte Vorschüsse und Kredite verlautet wird, dass Verrechnungskontoforderungen gegenüber der Geschäftsführung in Höhe von 2.542.000, 00 € (Vorjahr: TEUR 1.531) bestehen

fragen wir uns, ob es hier unterschiedliche Plots gibt.

Unklar ist auch wie man das Vorstehende unter die selbst verkündeten Unternehmensgrundwerte von AURIMENTUM (https://www.aurimentum.de/unsere-werte/) unterordnen kann? Nun da wir in der Redaktion kindliche Freude an dem Märchen entwickelt haben hier unser Versuch:

  • flexible und zukunftsorientierte Bilanzüberschuldung (Werte 1. und 6.)
  • partnerschaftliche Verrechnungen zugunsten der Geschäftsführung (Werte 1.,2. und 5.)
  • transparentes Verschweigen der BaFin-Meldungen (Werte 1. und 3.)

Aus unserer Sicht und zur Vermeidung von Haftungsfragen für Vermittler sollte dies Pflichtlektüre für die Eigendarstellung und Zwangskundeninformation sein.

Bis dahin wünschen wir eine goldige Zukunft und bleiben aufmerksam ….

UND WENN SIE NICHT IRGENDWANN TATSÄCHLICH ÜBERSCHULDUNGSSCHFIFFBRUCH ERLEIDEN; SAMMELN SIE WEITERHIN GÜLDENE TALER DURCH DEN VERKAUF UND VERTRIEB MIT SPARPLÄNEN VON UNBEDACHTEN …

*Die weiteren Teile finden Sie unter:

Teil 1   https://samstags-zeitung.de/aurimentum-rr-consulting-gmbh-samstagszeitung-exklusiv-ein-goldenes-maerchen-aus-kulmbach/

Teil 2   https://samstags-zeitung.de/die-intervalldoktrin-eine-zensurgeschichte-in-eigener-sache-rr-consulting-gmbh-aurimentum-bafin-landgericht-hamburg-kanzlei-cronemeyer-grulert/

Teil 3   https://www.diebewertung.de/aurimentum-rr-consulting-gmbh-ein-goldenes-maerchen-aus-kulmbach-teil-3/

Teil 4   https://www.diebewertung.de/aurimentum-rr-consulting-gmbh-ein-goldenes-maerchen-aus-kulmbach-teil-4-bankdruecken-mal-anders/