Start Anlegerschutz PCC SE – eine Katastrophenbilanz, wenn es um Abschreibungen auf Finanzanlagen geht

PCC SE – eine Katastrophenbilanz, wenn es um Abschreibungen auf Finanzanlagen geht

229

Da muss man dann sicherlich schon 2 Mal hinschauen, denn eine Zahl wie diese sieht man dann nicht so oft in Bilanzen von Unternehmen, die von Anlegern Kapital einsammeln. Es geht in der aktuellen Bilanz des Unternehmens PCC SE um über 100 Millionen Euro. Siehe auch Bilanz unter dem nachfolgenden Link.

FireShot Capture 114 – Unternehmensregister – www.unternehmensregister.de

Solche Zahlen in einer Bilanz sollten dann aber sicherlich auch Anlass für Anleger sein, sich über eine weitere Investition bzw. überhaupt eine Investition in das Unternehmen PCC SE Gedanken zu machen.

Zitat aus der Bilanz.

Aufgrund eines gesunkenen Unternehmenswertes wurden die Beteiligungsbuchwerte an der PCC BakkiSilicon hf., Husavik, in Höhe von 29.605 Tsd. €, sowie an der PCC DEG Renewables GmbH, Duisburg, in Höhe von 1.784 Tsd. € wertberichtigt.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat die PCC Specialities GmbH, Oberhausen, ihren Geschäftsbetrieb eingestellt. Der Beteiligungsbuchwert in Höhe von 2.000 Tsd. € wurde wertberichtigt.

Aufgrund mangelnder Ertragsaussichten wurden die Ausleihungen gegenüber der PCC Specialties GmbH, Oberhausen, in Höhe von 3.000 Tsd. €, gegenüber der PCC Consumer Products Czechowice S.A. w likwidacji, Czechowice, in Höhe von 2.714 Tsd. €, sowie gegenüber der PCC Insulations GmbH, Duisburg, in Höhe von 2.863 Tsd. € wertberichtigt.

Aufgrund unsicherer Darlehensrückflüsse seitens der PCC BakkiSilicon hf., Husavik, wurden die Ausleihungen in Höhe von 63.690 Tsd. € wertberichtigt

Darüber hinaus betreffen die Abschreibungen auf Finanzanlagen im Berichtsjahr aktivierte und aufgrund mangelnder Ertragsaussichten in gleicher Höhe wertberichtigte

Zinsforderungen gegenüber der PCC Izvorsko EOOD, Sofia, in Höhe von 40 Tsd. € (Vorjahr: 37 Tsd.

Zitat Ende

Wer hat diese Entscheidungen im Unternehmen PCC SE getroffen? Diese Frage sei dann doch einmal erlaubt und natürlich auch die Frage, „kann man dem Management noch zutrauen, gute Entscheidungen im Sinne der Anleger zu treffen“? Wir hatten ja bereits mehrfach kritisch über das Unternehmen berichtet. Wir sind vom Unternehmen PCC SE nicht überzeugt. Im Gegenteil. Wir sehen in dem Anleiheninvestment das Risiko eines Totalverlustes für jeden Anleger.