Start Allgemein Ökodirekt GmbH – Klärungsbedarf? Wir meinen JA!

Ökodirekt GmbH – Klärungsbedarf? Wir meinen JA!

120

Wer uns kennt, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, weiß, dass wir mit unserer Meinung nicht hinter dem Berg halten.

Wir wollen, dass in der Investmentbranche, soweit wir das mit unseren Mitteln beeinflussen können, offen-transparent-mit einer TOP Beratung gearbeitet wird. Deshalb weisen wir gerne dann hin und wieder auf Dinge hin, die wir klärungsbedürftig finden.

Durch diverse User-Hinweise wurden wir auf das Unternehmen Ökodirekt GmbH aus Erlangen aufmerksam, einem Unternehmen, das nach eigenen Angaben seit 1998 in der Branche aktiv ist. Toll, wenn man als Berater so ein erfahrenes Unternehmen an der Hand hat, wenn es um den Einsatz eigener Vermögensmittel geht.

Nach diesen User-Hinweisen haben wir uns einfach einmal die Anleihe angeschaut, die das Unternehmen ins Internet gestellt hat. Auffallend war dann, dass wir alle Investments, die wir sehen konnten, mit einem Totalverlustrisiko verbunden sind.

Gefunden haben wir dann auch einen Hinweis darauf, aber was uns gewundert hat ist, dass dieser Hinweis „Grün“ unterlegt ist. Mal ganz ehrlich, stehen wir alleine mit der Meinung, wenn wir sagen, dies müsste doch eigentlich in „Rot“ kenntlich gemacht werden?

Nun gut, dann haben wir uns das Impressum genauer angeschaut und waren da dann gleich mehrfach überrascht. Hier finden wir eine Bezeichnung der Gesellschaft, die aus unserer Sicht nur „halbkorrekt“ ist, denn das Unternehmen hat eigentlich einen anderen Namen, denn laut Unternehmensregister heißt das Unternehmen richtig „Ökodirekt Kapitalvermittlungsgesellschaft mbH„.

Nun geht es dann aber weiter, denn auch die HRB-Nummer im Impressum kommt uns irgendwie „verkehrt“ vor, denn im Unternehmensregister ist eine andere HRB-Nummer angegeben.

Hier heißt es:

Amtsgericht Fürth: HRB 7313

Im Unternehmensregister finden wir dann

Ökodirekt Kapitalvermittlungsgesellschaft mbH

Amtsgericht Fürth
HRB 16423

Nun geht es aber weiter mit unserem Klärungsbedarf, denn nach dem Unternehmensregister existiert das Unternehmen seit 2017. Liest man aber:

Zitat

Ökodirekt ist alles andere als ein „Newcomer“. 1998 wurden unsere ersten ökologischen Fonds erfolgreich am Markt platziert. Wir gehörten also fast zu den Pionieren einer Entwicklung, die heute von namhaften Investoren als wegweisend beschrieben wird. Kein Wunder, weiß man längst um die Endlichkeit der meisten Energiequellen, um den Grad der Umweltzerstörung und den Raubbau an der Natur.

Ökodirekt ist angetreten, um nicht nur eine Vorreiterrolle zu übernehmen, sondern eine nachhaltige Investments anzubieten, die alle eine einheitliche Grundlage haben: Sie müssen unsere Vorstellungen von Ökologie, Ökonomie und Ethik erfüllen. Nachhaltigkeit und professionelles Management, Kundennähe und absolute Transparenz, Ehrlichkeit und Stabilität – für uns keine Schlagworte, sondern gelebte Unternehmensleitbilder.

Zitat Ende.

Nun, durchaus möglich, dass diese Aussage korrekt ist, aber dann unserer Meinung nach eben nicht als die GmbH, die im Impressum steht.

Zudem, für uns auch klärungsbedürftig, findet man im Impressum eine Tanja Merdan, aber im Unternehmensregister finden wir diese Dame nicht als Prokuristin oder Geschäftsführerin der Gesellschaft. Sie selber nennt sich dann „stellvertretende Geschäftsführerin“, diesen Titel kannten wir bisher so auch noch nicht.

Nun gut, auch das lässt sich sicherlich klären.

Zu einer guten Beratung gehört dann aber auch, dass man alle Informationen, die man für seine investierten Kunden postet, auch soweit selber überprüft hat, wie es möglich ist. Bei Geld hört aus unserer Sicht „der Glaube“ auf, da zählen nur „harte Fakten“.

Das Unternehmen hat auf seiner Seite eine Veröffentlichung zu einer ReinerStemme Aero GmbH. Ein Unternehmen, welches wir sehr kritisch sehen. Hier geht es um einen Auftrag den das Unternehmen bekommen haben soll. Auftraggeber soll Zitat:

Sentinel erteilt Aufrag an die REINERSTEMME.aero GMBH

Aus der Absichtserklärung des Flugdienstleisters Sentinel ist am 18.10.2022 ein schriftlicher Auftrag über 4 Flugzeuge des Typs RS.500 und 6 Flugzeuge des Typs RS.130 geworden. Ein Auftragsvolumen in Höhe von insgesamt 39 Mio. Euro.

Zitat Ende

sein. Googelt man nach diesem Unternehmen, so finden wir diesen Auftraggeber dann aber nicht im Internet. Nun, mag Zufall sein, aber es wäre natürlich sehr wichtig, dass Frau Merdan sich dafür auch Belege hat vorlegen lassen von der ReinerStemme Aero GmbH. Dies natürlich auch dokumentiert hat. Dann wäre das ja auch völlig in Ordnung.