Start Allgemein Notar Dr. Florian Scheiber aus Vaduz und der Vorwurf der Verleumdung in...

Notar Dr. Florian Scheiber aus Vaduz und der Vorwurf der Verleumdung in Sachen adcada

508

Dass das Thema ADCADA für Dr. Florian Scheiber aus Vaduz in Liechtenstein erledigt sein könnte, das können wir uns dann nicht vorstellen, denn die Verfahren in Liechtenstein laufen ja noch.

Irgendwie hat Notar Dr. Florian Scheiber aber dann doch Probleme mit unserer Berichterstattung zu seiner Person im Zusammenhang mit dem Vorgang ADCADA. Dabei haben wir nur die Fakten berichtet und Dr. Florian Scheiber aus Vaduz hat uns dazu auch zu keinem Zeitpunkt ein Schreiben, eine Abmahnung zum Beispiel, zukommen lassen.

Somit unterstellen wir dann mal, dass die Fakten in unseren Artikeln zu seiner Person im Zusammenhang mit dem Unternehmen ADCADA Liechtenstein dann auch so korrekt waren.

Um das auch hier nochmals zu verdeutlichen, Dr. Florian Scheiber war kein Mitläufer, für uns ist er ein „mutmaßlicher Mittäter“. Die nachfolgenden Beiträge sind auch heute im Internet immer noch abrufbar.

FireShot Capture 027 – ▷ Vom Start-up zum internationalen Unternehmen in vier Jahren_ ADCADA_ – www.presseportal.de

FireShot Capture 028 – ADCADA feiert Büroeröffnung in Liechtenstein – lie_zeit online_ – www.lie-zeit.li

FireShot Capture 029 – Vom Start-up zum internationalen Unternehmen in vier Jahren_ ADCADA g_ – www.ots.at

Liest man diese Berichte, die ja nicht von uns sind und nimmt man noch die Dokumente dazu, die wir in anderen Artikeln veröffentlicht haben, sehr geehrter Herr Notar Dr. Florian Scheiber, dann fragen wir uns in der Redaktion, wo ist die Verleumdung Ihrer Person durch uns?

Nun sollte jedem Leser des Artikels dann klar sein, dass wir diesen Vorgang nicht auf sich beruhen lassen, sondern natürlich auch strafrechtlich dagegen vorgehen werden. Dazu werden wir am heutigen Dienstag ein Schreiben an die Staatsanwaltschaft Vaduz in Liechtenstein und die zuständige Staatsanwaltschaft in Österreich verfassen und absenden.

Ihr gegenüber Google gemachter Vorwurf der Verleumdung durch uns, sehr geehrter Herr Dr. Scheiber, sehen wir als „üble Nachrede“ an. Dem treten wir, nachdem Sie auf unsere Aufforderung nicht reagiert haben, natürlich mit großer Entschlossenheit entgegen. Dafür haben Sie bitte Verständnis.