Start Allgemein Nicht empfehlenswert: Rechtsanwälte BrostClaßen, wenn man den Tag vor dem Abend lobt

Nicht empfehlenswert: Rechtsanwälte BrostClaßen, wenn man den Tag vor dem Abend lobt

168

Dass wir uns seit Jahren mit Dr. Lucas Brost und seiner Tätigkeit auseinandersetzen, das dürften die Stammleser unserer Plattformen sicherlich mitbekommen haben. Dass Dr. Lucas Brost sich oft wie ein Adler fühlt, um dann wie ein „Tölpel“ zu landen, auch das ist eine Meinung, die wir (unbenommen des Umstandes, dass auch wir verlieren können und es in Teilen haben) vertreten. Wir kämpfen aber für die Sache.

Auch können wir uns des Eindrucks nicht erwehren, dass so mancher Artikel von Dr. Lucas Brost dann eben möglicherweise dem Mandantenfang dient. „Schaut, ich habe ein Urteil gegen Thomas Bremer“ o h n e zu sagen, dass dies aber oft eben auch nur eine Momentaufnahme ist.

So war es auch im aktuellen Fall, in dem wir heute ein Urteil des Landgerichtes Düsseldorf zugestellt bekommen haben. Ein angenehmes Urteil, denn entgegen der von Dr. Lucas Brost so gerne, aber offenbar zu voreilig, gefeierten Sieg gegen Thomas Bremer, muss er nun eine Niederlage einstecken, ja und ganz klar dagegen kann er natürlich noch in Berufung gehen, er will ja auch Geld verdienen.

Wir gehen allerdings nicht davon aus, dass Dr. Lucas Brost, das nun auf einer Homepage korrigiert. Herr Dr. Brost sollte mittlerweile wissen, dass man uns nicht „einschüchtern“ kann, aber immer für unsere Rechte dann kämpfen, wenn wir der Meinung sind, im Recht zu sein.

Wir werden auch weiteres Verfahren gegen Dr. Brost in einem anderen Vorgang einer Publikation anstrengen, da er auf seiner Seite schlichtweg die Unwahrheit sagt. Auch hier wollen wir gerichtliche Klarheit haben.

Ich bin mir aber sicher, dass Dr. Brost von der Kanzlei BrostClaßen dafür Verständnis hat. Uns geht es auch hier, wie immer, um die Sache.

 

Thomas Bremer - www.diebewertung.de