Start Allgemein MIG Fonds möglicherweise vor einer großen wirtschaftlicher Herausforderung?

MIG Fonds möglicherweise vor einer großen wirtschaftlicher Herausforderung?

730

Mal ganz ehrlich, natürlich wird diese Krise auch an unternehmerischen Beteiligungen, in die zum Beispiel die MIG Fonds investiert haben in der Vergangenheit und heute noch, nicht vorbeigehen, ohne möglicherweise Kratzer oder tiefe Schrammen zu hinterlassen.

Ich denke, darüber wird man im Moment im Hause der HMW Innovations AG und den MIG Fonds schon nachdenken. Wir gehen auch davon aus, dass sowohl die HMW Innovations AG als auch andere Nutznießer diese Fonds einen spürbaren solidarischen Beitrag dafür leisten werden, dass mögliche Schrammen dann nicht zu tief werden.

Jede Kapitalanlage für die es derzeit Publikumsgelder bedarf, hat es sicherlich vor allem dann schwer, wenn man seinen Hauptumsatz über den mobilen Vertrieb macht.

Möglich, dass das dann sogar „Richtung Null“ gehen könnte, denn die Mitarbeiter werden derzeit, wenn überhaupt, Kunden nur am Telefon beraten können. Eine Vorortberatung dürfte dann wohl die absolute Ausnahme sein. Nachvollziehbar. Man muss aber auch einmal die andere Seite sehen, denn die MIG Fonds haben in Unternehmen investiert, die keine Rücklagen haben dürften, denn die befinden sich ja in der „Start UP Phase“. Auch diese Unternehmen dürften jetzt möglicherweise dann zusätzlichen Kapitalbedarf haben. Natürlich stellt sich dann die Frage, „wo soll das Kapital herkommen, wenn man von Anlegern kein Geld mehr bekommt?

Es ist eine Schere, die nach beiden Seiten extrem weit aufgehen dürfte. Man muss sich jetzt als Anleger natürlich die Frage stellen, „macht da ein weiteres Investment zur Zeit noch Sinn?

Wir sagen ganz klar: Nein. Man muss nun erst einmal abwarten, wie die Krise sich weiter entwickelt, ist das Ende in Sicht, muss man eine Bestandsaufnahme aller Beteiligungen machen, dann entscheiden, welche man dann überhaupt noch fortführt, oder eben sich davon trennt.

Wir raten im Moment jedem Anleger, sich jede Investition genau zu überlegen, dann im Zweifel auch einfach einmal im Moment von einer Investition Abstand zu nehmen. Das bezieht sich aber natürlich ausdrücklich nicht nur auf die MIG Fonds Beteiligungen.