Start Allgemein Michael Klemmer von der Vicus Group, misst man Erfolg an Bilanzen, dann...

Michael Klemmer von der Vicus Group, misst man Erfolg an Bilanzen, dann tut man sich schwer

76

damit zu sagen, „der ist überaus erfolgreich“. Was uns zu dieser Aussage bringt? Nun ganz einfach, wir haben uns in dieser Woche einmal aktuelle Bilanzen diverser Unternehmen, die wir im Zusammenhang mit Michael Klemmer sehen, näher angeschaut.

Unsere Ergebnisse zu so manchem Unternehmen mögen dann doch den einen oder anderen Leser überraschen.

Michael Klemmer, so hört man, sieht sich als den Erfolgsmanager, dabei könnte so manche Gesellschaft, die wir uns angeschaut haben, dann auch einen wirklich erfolgreichen Manager gebrauchen.

Angeschaut haben wir uns zum Beispiel das Unternehmen VICUS Media GmbH.

Toller Name, aber die uns zur Bewertung stehende Bilanz des Unternehmens ist dann alles andere als „toll“. Im Gegenteil, diese Gesellschaft ist schlichtweg bilanziell überschuldet; dies im 7-stelligen Bereich, heißt mit fast 3 Millionen Euro laut der Bilanz 2019. Was tun Herr Klemmer?

Angeschaut haben wir uns auch das Unternehmen Vicus Development GmbH. Auch eine Gesellschaft, die wir dem Umfeld von Michael Klemmer in Verbindung sehen.

Hier gibt es sogar eine bilanzielle Überschuldung im 8-stelligen Bereich, heißt über 10 Millionen Euro. Da stellt man sich als Außenstehender die Frage, „bekommen die das dann nochmals erfolgreich in den Griff“. Nun, eine Frage die wir hier hypothetisch stellen müssen.

Auch bei der Vicus Capital GmbH erwartet uns dann leider keine positive Bilanz. Auch hier weist die Bilanz eine bilanzielle Überschuldung aus.

Dies im 7-stelligen Bereich und erwähnenswert ist sicherlich auch noch, dass sich der Betrag im Vergleich zum Vorjahr dann nochmals erhöht hat. Auch hier ist sicherlich nun aktives Gegensteuern angesagt, um diese bilanzielle Überschuldung abzubauen.

Ob Michael Klemmer das gelingen wird? Diese Antwort werden uns dann die nächsten Bilanzen der erwähnten Unternehmen geben. Diese dann neuen Bilanzen werden wir uns natürlich auch wieder anschauen, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig.