Start Allgemein Life Forestry Switzerland AG

Life Forestry Switzerland AG

1392
Bauminvestment | © lizzyliz / Pixabay

Es war natürlich eine „böse Überraschung“ die das Unternehmen Life Forestry Switzerland AG da in dieser Woche von der BaFin zum Frühstück serviert bekam. Das deutsche Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen (BaFin) hatte dem Unternehmen Life Forestry Switzerland AG den Vertrieb seines Produktes „Teakinvestment“ in einer Anordnung untersagt.

Die BaFin hatte aber in ihrer Veröffentlichung gleichzeitig mitgeteilt, dass dieser Bescheid gegenüber dem Unternehmen Life Forestry noch nicht „bestandskräftig“ sei. Trotzdem solche Meldungen einer Finanzaufsichtsbehörde machen natürlich dann auch bei Anlegern schnell die Runde, und nicht zuletzt werden Anleger dadurch natürlich verunsichert.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz, in Stand in der Nähe von Luzern. das seit über 10 Jahren. Seit über 10 Jahren macht Life Forestry, so Lambert Liesenberg, die gleichen Geschäfte mit Anlegern, da hat sich nichts grundlegend verändert. Verändert hat sich die Welt der BaFin, so Lambert Liesenberg, denn die Bafin erwartet nun von den Initiatoren solcher Investments einen Vermögensanlagenprospekt.

Natürlich, so Lambert Liesenberg, kommen wir solchen Forderungen von den zuständigen Aufsichtsbehörden gerne nach, denn unser Geschäftsmodel ist ein transparentes und funktionierendes Geschäftsmodel, und das seit über 10 Jahren.

Natürlich sind wir seit Wochen, so Lambert Liesenberg, mit der BaFin zu einem Prospekt für unser Investmentangebot, in aktiven Gesprächen, beantworten immer neuerlich aufkommende Fragen der BaFin, um dann als Ergebnis,  auch einen Prospekt das BaFin Gestattungsfähig ist, zu erstellen.

Umso erstaunter waren wir natürlich dann in dieser Woche über das Handeln der BaFin. Wir werden nun mit unseren Rechtsberatern klären, was nun weiter zu tun sein wird.

Unverständlich, so Lambert Liesenberg, ist für uns aber auch, dass unser Geschäftsmodel in der Schweiz zulässig und weiterhin Genehmigungsfrei ist, es das auch bis vor kurzem in Deutschland war, und nun auf einmal alles Anders sein soll bzw. offenbar ist.

Lambert Liesneberg betont in eienm gespräch:Mit Investments in nachwachsende Rohstoffe erzielen institutionelle Anleger schon seit Jahrzehnten zweistellige Renditen. Dabei erweist sich regelmässig die Assetklasse Holz als gleichermassen stabil wie profitabel. Der Holzindex NCREIF ermittelt seit fast 30 Jahren eine Durchschnittsrendite von über 12% pro Jahr für Holzinvestments. Life Forestry bietet seinen Kunden seit über 12 Jahren die Möglichkeit zu einer Top-Geldanlage in das Edelholz Teak. Mit einem Direktinvestment in zertifizierte Teak-Plantagen trifft dieses Angebot auf eine stark expandierende Nachfrage auf dem Weltmarkt. Das bedeutet neben einem wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz vor allem maximale Renditechancen bei gleichzeitig hoher Sicherheit.