Start Allgemein Leipziger Tafel e.V. natürlich helfen wir auch älteren Menschen die in Quarantäne...

Leipziger Tafel e.V. natürlich helfen wir auch älteren Menschen die in Quarantäne müssen wegen des Coronavirus

685

Gar keine Frage für uns, so Dr. Werner Wehmer von der Leipziger Tafel e.V., in einem Gespräch mit unserer Redaktion. Natürlich müssen wir nun die Vorrausstezungen dafür schaffen das wir dann auch zu den betroffenen Bürgern hinfahren könnnen.

Dafür benötigen wir ein Kühl-Fahrzeug, denn gerade im Sommer wird vermutlich unser Service verstärkt nachgefragt werden, da wir und ja noch am Beginn der Pandemie befinden.

Einige von uns angesprochenen Unternehmen haben sich schon bereit erklärt uns mit einer finanziellen Spende zu unterstützen, damit solch ein Fahrzeug nun kurzfristig beschaffen können.

Vielleicht liest diesen Artikel ja auch die eine oder andere Person die usn dabei auch noch mit einem Spendenbeitrag unterstützen will. Die Kontodaten finden Sie hier.

Natürlich haben wir in unseren Ausgabestellen mittlerweile Maßnahmen ergriffen um unsere ehernamtlichen Helfer, aber auch unsere Kunden vor möglichen Ansteckungsgefahren zu schützen.

Das klappt, so Dr. Werner Wehmer, wirklich sehr gut. Unsere Kunden haben für die getroffenen Maßnahmen vollstes Verständnis.

So lange wir den Betrieb aufrecht erhalten können, wollen wir das tun. Problematisch könnte es aber auch dann für uns werden, wenn wichtige Mitarbeiter betroffen sind. Jene die zum Beispiel für die Abholung der Lebensmittel bei unseren Lebensmittel-spendern wichtig und unverzichtbar sind. Vielleicht bekommen wir ja dann, wenn erforderlich, auch die Unterstützung der Bundeswehr, von Feuerwehr oder THW.

Unsere Gesellschaft muss jetzt Solidarität zeigen. Zeigen das sie gerade in solchen Situationen zusammenhält, und es eben nicht nur Facebookfreunde gibt. Nicht nur der Staat muss helfen, sondern die Menschen sich selber. Sonst ist das keine Gesellschaft mehr, so Dr. Werner Wehmer, in der es sich zu Leben lohnt.