Start Allgemein Leipziger Tafel e.V. hält Betrieb aufrecht

Leipziger Tafel e.V. hält Betrieb aufrecht

834

Viele Tafeln in Deutschland müssen derzeit ihre Hilfeleistungen einstellen, auch das leider ein Nebeneffekt der Coronakrise. Natürlich wollten wir, so Thomas Bremer von diebewertung.de aus Leipzig, vom Leipziger Tafel e.V. Chef Dr. Werner Wehmer wissen, „wie geht es mit der Leipziger Tafel weiter?“.

Ganz klar, so Dr. Werner Wehmer, der Leipziger Tafel e.V. hält beide Hauptausgabe-Stellen offen, natürlich haben wir die aktuellen Hygienemaßnahmen nun intensiviert, denn neben unserem Kundenservice ist uns natürlich der Schutz unserer freiwilligen Helfer besonders wichtig, denn ohne deren engagierten Einsatz geht bei der Leipziger Tafel dann gar nichts mehr.

Ab dem 25. März 2020 werden wir Service für unsere Kunden noch ausweiten. Wir werden unsere Kunden zu Hause mit Ware beliefern, wenn diese über 60 Jahre, schwerbehindert oder in Quarantäne sind. Zudem benötigen wir dann noch ein Leipzig-Pass.

Dazu werden wir auf der nachfolgenden Internetseite den Kunden, die dies betrifft, die Möglichkeit geben, sich einzutragen. Natürlich auch hier wieder trotz Coronavirus-Krise nach den Maßgaben des Datenschutzes.

Zudem werden wir auch eine aktuelle Hotline mit einer 0800 Nummer einrichten, wo sich Kunden ohne Internet melden können. Natürlich benötigen wir nun auch mehr finanzielle Mittel, um dringend weitere Fahrzeuge anzuschaffen, aber auch um dann unser Personal weiterhin bezahlen zu können.

Neben freiwilligen Helfern benötigen wir natürlich auch festangestellte Fahrer und auch Bürokräfte, so Dr. Werner Wehmer.

Wir werden in den nächsten Wochen die Leipziger Bürger um Spenden für die Leipziger Tafel bitten, um unsere Dienstleistung aufrecht erhalten zu können, aber auch um diese noch auszubauen.

Der Leipziger Tafel e.V. finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Eine Stadt Leipzig hat bis zum heutigen Tage der Leipziger Tafel leider noch zu keinem Zeitpunkt ihre Hilfe und Unterstützung angeboten. Wir sind aber überzeugt davon, so Dr. Werner Wehmer, dass es genug Leipziger Bürger geben wird, die uns mit einer Spende helfen werden.