Start Sport Joachim Löw wird die Verantwortung übernehmen müssen

Joachim Löw wird die Verantwortung übernehmen müssen

570
Joachim Löw | © Granada CC-BY-SA 4.0

für eine Mannschaft die ihn nicht mehr unterstützt mit ihrem Spiel. Zumindest hat man genau diesen Eindruck, wenn man am gestrigen Tage das Spiel der DFB Elf in den Niederlanden gesehen hat. Das war kein Spiel wo man sehen konnte, dass die Mannschaft sich für den Trainer aufopfert. Man hatte eher das Gefühl, das die Joachim Löw loswerden wollen. Natürlich wird jetzt eine neue Diskussion um Joachim Löw einsetzen und mit Verlaub, das muss es auch, denn Joachim Löw ist offenbar nicht mehr der Trainer, der die Deutsche Nationalmannschaft wieder nach Vorne führen kann.

Sein Festhalten an alten Mannschaftsstrukturen rächt sich jetzt im Ergebnis. Keiner der Bayern Stars bringt derzeit eine Normalform in der Mannschaft des FC Bayern, warum sollte das in der Nationalmannschaft anders sein? Was will man mit einem Toni Kroos, der nahezu alles in seiner Karriere gewonnen hat? Um solch einen Spieler herum kann man keine neue Mannschaft aufbauen. Joachim Löw sollte sich selber einen großen Gefallen tun und als Trainer der Nationalmannschaft seinen Rücktritt erklären.

Mit Löw gehen sollte Oliver Bierhoff, denn Bierhoff hat sich in den letzten Jahren gesonnt im Erfolg der Mannschaft, die Mannschaft selber aber auch nicht weitergebracht in seiner Funktion. Seine Funktion hätte eben auch bedeutet, das man einen Trainer auch einmal kritisiert, denn Oliver Bierhoff ist nicht Angestellter von Joachim Löw, sondern vom Deutschen Fussball Bund. Bevor es also in der Nations League ab in die B-Liga geht, sollte der DFB schnell Handeln, wenn Joachim Löw nicht selber zu der Einsicht kommt, dass es einen Neuanfang ohne ihn geben muss für die Deutsche Fußball Nationalmannschaft. Mit Ralph Hasenhüttel wäre auch ein guter Trainer auf dem Markt, einer der mit jungen Spielern umgehen kann, denn das hat Ralph Hasenhüttel ja nun bei RB Leipzig bewiesen. Vielleicht führt man aber auch ein Gespräch mit Arsene Wenger. Auch er wäre ja zu haben als Trainer.