Start Allgemein Interview mit Cengiz Ehliz – Gründer von wee – Zur aktuellen Entwicklung...

Interview mit Cengiz Ehliz – Gründer von wee – Zur aktuellen Entwicklung des Sponsorings der Tölzer Löwen sowie den Namensrechten

1889

Cengiz Ehliz, Gründer der weeCONOMY ist begeisterter Eishockey Fan der Tölzer Löwen und mit seinen Firmen auch jahrelang finanziell engagiert. Der Fünfzigjährige ist Gründer und Visionär im Bereich mobiler Zahlungsdienstleistungen – im Moment befindet sich die Unternehmensgruppe in einer Umstrukturierung.

Presse: Herr Ehliz wir haben der Presse entnommen, dass der Hauptsponsoring Vertrag für die kommende Saison 2021/22 vom EC Bad Tölz frühzeitig gekündigt wurde.

Was sagen Sie dazu?

Cengiz Ehliz: Ja ich habe dies durch die Presse erfahren. Am 09.03.2021 hatte ich und mein Partner Michael Scheibe einen Termin mit dem neuen Geschäftsführer Jürgen Rumrich und dem Präsidenten des EC Bad Tölz Herrn Hubert Hörmann. Wir wollten uns eigentlich über die Vertragsverhandlungen für die kommende Saison unterhalten und ein Kennenlernen mit dem neuen Geschäftsführer stand auf der Agenda. Denn die laufende Saison ist nach ihren Aussagen (wie von vielen Presseartikeln zu vernehmen ist) durch Fördermittel und Corona Staatshilfen gesichert. Wir haben trotz keinerlei Zuschauer in der gesamten laufenden Saison keine Abstriche von unserem laufenden Vertrag gemacht. Obwohl es uns aktuell durch die letzten Monate mit Corona und einer Schließung einer Tochterfirma finanziell nicht so gut geht, haben wir dazu sogar Patronats Abtretungen von Mutter und Schwester Firmen durch Dr. Leo Schrutt der Verwaltungsratspräsident der wee Gruppe unterzeichnet, um zu signalisieren, dass wir den Vertrag einhalten werden und nach Eingang des Geldes auf unserem Konto die Summe sofort überwiesen werden.
In diesem Gespräch wurde dann auch von ihnen das Thema weeArena Namensrechte angesprochen und ihre Idee. Für uns war dies überraschend und wir haben gesagt, wenn das Vertrauen in uns nicht mehr da ist, werden wir alles mögliche Tun um nicht im Wege zu stehen!

Presse: Was passiert nun mit den Namensrechten der weeArena?

Cengiz Ehliz: Hier haben sich die Tölzer Löwen etwas Interessantes einfallen lassen. Einfach mal die Tölzer Löwen Seite die Tage besuchen und mitbieten 😉

Presse: Werden Sie mitbieten?

Cengiz Ehliz: Nein, vielleicht zur nächsten Saison wieder.

Presse: Haben Sie überhaupt noch Kontakt zu den Verantwortlichen der Tölzer Löwen?

Cengiz Ehliz: Ja teilweise, bin ich per Whats App mit dem Präsidenten Hubert Hörmann in Kontakt.

Presse: Wie hat eigentlich damals die Zusammenarbeit angefangen und wie haben Sie die Löwen in der Vergangenheit unterstützt?

Cengiz Ehliz: Damals als wir noch ziemlich am Anfang mit dem Sponsoring waren, kam nach wenigen Monaten der alte Geschäftsführer auf mich zu und hat mir seine Bilanzen erklärt und es sei ein sechsstelliger Betrag aus der Vergangenheit offen, mit denen er in ziemliche finanzielle Schwierigkeiten kommen würde, wenn diese nicht beglichen werden. Wir haben anstandslos geholfen und den sechsstelligen Betrag zusätzlich überwiesen. Ich bin nicht nur ein Partner für die guten Zeiten, sondern auch wenn mal was schiefläuft und sich der Partner in Schwierigkeiten befindet, helfen wir gerne mit dies zu richten. Was wir auch getan haben.

Auch als die Tölzer Löwen in der Play Down Phase waren, haben wir einen Stürmer und einen Torwart zusätzlich mitfinanziert, damit der Abstieg nicht droht.

Presse: Warum kommunizieren Sie das mit der Presse – nicht in Ihrem Umfeld?

Cengiz Ehliz: Naja, ich bekam schon einige Anrufe von Journalisten, die mich später falsch zitierten. Nur der Redakteur Oliver Rabuser vom Münchner Merkur und Tölzer Kurier gab meine Aussagen zu 100% wieder. Dazu habe ich mich auch bei Ihm persönlich bedankt, denn das hatte ich auch zum ersten Mal von einem Journalisten erlebt. Ich hoffe, dass Sie der zweite sind bei dem ich mich bedanken kann.

Presse: Was bedeutet dies nun für das hochgepriesene weeArena Konzept, gibt es das überhaupt noch?

Cengiz Ehliz: Ja natürlich, das gibt es weiter- und besser denn je. Wir haben trotz der negativen PR eine gigantische Nachfrage. Denn gerade in Corona Zeiten, bei dem kontaktlosen Bezahlen durch die Decke geht, ist eine sehr hohe Nachfrage von Stadien und Event Veranstaltern vorhanden. Wir können mit dem ersten offenen Stadion Konzept ein Gesamtpaket anbieten, wo der Einlass, der gesamte Verzehr im und um das Stadion mit einer App und natürlich den eingebundenen Einzelhandel in der jeweiligen Stadt mit wee beglücken können.
Natürlich haben wir unser Konzept dem aktuellen Markt angepasst und bieten mit der weeApp auch eine kontaktlose Registrierung bei der Gastronomie (wenn es wieder losgeht) und natürlich für alle Stadien und Events dieser Welt an. Also keine manuellen Registrierungen mit gefakten Namen und Kontaktdaten, da es ja für die zuständigen Behörden sehr wichtig ist, die Verbreitung von dem Covid 19 Virus einzudämmen. Somit können die Kontakte schnell nachvollzogen werden.

Presse: Wir haben auch der Presse entnommen, dass in den Eishockey Standort Bad Tölz mittlerweile 3 Mio.€ Sponsoring und Aufbau Kosten geflossen sind. Das ist für eine Kleinstadt wie Bad Tölz mit 19.000 Einwohnern und knapp 3.000 Zuschauern schon ziemlich viel. Was sagen Sie dazu?

Cengiz Ehliz: Ja das stimmt, wie wir gestartet sind, da kann ich mich noch erinnern, dass ich in die Lounge zu Hubert Hörmann gegangen bin um ihn zum Aufstieg in die DEL 2 zu gratuliert. Jedoch sagte er mir dann, dass der Aufstieg nur mit einem finanziellen zusätzlichen Polster machbar wäre. Da hatte ich ihn gefragt, was das Polster sein sollte? Er sprach damals von 250.000.-€. Das war auch die Basiskalkulation für uns. Jedoch kamen immer wieder wünsche das Sponsoring zu erhöhen usw. Heute sind wir bei über 730.000.-€ reines Sponsoring mit allem was dazu kommt, Dauerkarten Aktionen, Hardware und Software Investitionen, kommen wir nach unserer aktuellen Bilanz auf einen Millionen Betrag pro Saison. Da ist Ihre Frage berechtigt, ob das Sponsoring dem Standort und dem Nutzen gerecht ist.

Presse: Dazu muss die IT rund laufen? Funktioniert jetzt alles?

Cengiz Ehliz: In der Tat hatten wir erhebliche Schwierigkeiten in den vergangenen Monaten mit der IT durch die Schließung einer Tochtergesellschaft in München, welche als Dienstleister für das wee Projekt zuständig war. Gerade jetzt, wo wir unser Payment System zum bestehenden und laufenden Cashback System integriert hatten und kurz vor dem Startschuss waren. Dazu kam dann auch noch, dass das gesamte System durch den Insolvenzverwalter kurzfristig lahmgelegt wurde, bis es in Abstimmung alles wieder gemeinsam hochgefahren werden konnte. Durch die Corona Situation und der entstandenen Missmanagement Prozesse die wir mit dem aktuellen Management sukzessive aufräumen, sind wir jetzt wieder auf einem besseren weg. Die Restrukturierung und die drastischen Kostenreduktionen der letzten Monate haben uns jetzt wieder Luft zum Atmen gegeben.

Presse: Wie wir aus der Presse entnommen haben, wurden mit der Krise fast das gesamte Management gekündigt, sowie acht Hausjuristen. Hat sich jetzt alles beruhigt?

Cengiz Ehliz: Ja wie gesagt wir gewinnen wieder an Höhe mit dem aktuellen Management und den Fachanwälten, die uns die letzten Monate unterstützt haben.

Presse: Gibt es weitere Sponsorings die gekündigt werden?

Cengiz Ehliz: Nein, wir sind mit 2 weiteren Eishockey Clubs und einen Fußball Verein, wo wir als Sponsor auftreten, in guten Gesprächen. Sie stehen auch in der schwierigen Zeit zu 100% hinter uns und mir. Somit steht einer Digitalisierung von weiteren Stadien mit uns nichts im Wege!

Presse: Vor geraumer Zeit gab es eine große Vision für Eishockey Tölz, mit Meisterschaften usw.? Ist jetzt aus dem Traum ein Alptraum geworden?

Cengiz Ehliz
Cengiz Ehliz

Cengiz Ehliz: Tatsächlich habe ich mich von unserem ehemaligen Medienchef und den Ex Geschäftsführer zu dieser übertriebenen Kampagne leiten lassen. Wohl gefühlt hatte ich mich nie dabei, denn dazu waren zu viele Parameter die ich nicht verantworten konnte. Auch die Bilder wo ich von Spielern zum Abflug in den Armen gehalten wurde, dass bin nicht ich und ich ärgere mich sehr, dass ich mich immer wieder von diesen Spielchen habe verleiten lassen. Naja, die Buam spielen ja sensationelles Eishockey in dieser Saison, trotz minimalem Kader und sind Historisch am zweiten Platz. Das ist das ein zigste erfreuliche in dieser Saison. Jetzt geht’s in die Play Offs. Vielleicht klappt es ja mit der Meisterschaft in dieser Saison. Alles ist möglich. Dann wäre tatsächlich von der Vision Tölz ein Teil in Erfüllung gegangen.
Naja, ich könnte jetzt sagen Herr Corona ist Schuld an dieser Misere, aber keiner konnte voraussehen, dass so ein Dämpfer die Welt so verändern wird. Leider werden wir das Ausmaß der Wirtschaftskrise erst im neuen Jahr so richtig spüren.

Presse: Das Schlusswort übergebe ich Ihnen:

Cengiz Ehliz: Danke das ist ja mal was ganz Neues von einem Journalisten 😉
Ich wünsche auf jeden Fall den Tölzer Löwen Buam einen Mega Endspurt in der Play Off Serie und den maximalen Erfolg mit viel Gesundheit und keinen Verletzungen. Den Tölzer Eishockey Fans danke ich für die vielen Unterstützungs und motivierenden Nachrichten, die ich in der schwierigen Zeit immer wieder erhalten habe. Ich hoffe, dass Tölz lange in der 2. Liga Eishockey Spielt und an den Erfolg aus dieser SAISON anknüpft und weiter noch weitere Jahre tolles Eishockey bietet. Ich bin stolz das wir trotz schwieriger Zeit einen kleinen Beitrag dazu leisten konnten.
Ich bin überzeugt das wir unseren Erfolgsweg mit wee weltweit ausbauen und wir unsere Ziele mit dem Unternehmen erreichen. Und wenn es uns gut geht und der Tölzer Eishockey mal wieder Unterstützung braucht sind wir immer da. Man sieht sich im Leben immer Minimum zweimal. Denn ich und wee sind Freunde & Partner auch für die etwas schwierigen Zeiten und nicht nur wenn alles gut läuft.

Kontakt:
Swiss Fintec Invest AG
Müligässli 1
CH-8598 Bottighofen
Email: info@wee.com
Web: https://www.wee.com
Tel.: +41 71 688 68 63
Vertreten durch: Dr. Leo Th. Schrutt
Pressekontakt:
Swiss Fintec Invest AG
Müligässli 1
CH-8598 Bottighofen
Email: info@wee.com
Web: https://www.wee.com
Tel.: +41 71 688 68 63

Firmenbeschreibung:
Die wee-Gruppe mit Sitz in Bottighofen in der Schweiz verbindet innovative Bezahlsysteme über das Mobiltelefon. Sichert Rabatte und vernetzt den Online und Offline Handel. Die weeCommunity vereint renommierte Marken und lokale Einzelhändler auf ihrer Online-Plattform, dem zukünftig wachsenden Marktplatz. wee bietet eine innovative Alternative zu herkömmlichen Treueprogrammen: Registrierte Benutzer sammeln wee für jeden Kauf bei einem wee-Partner, der dann bei jedem offline weePartner gegen neue Einkäufe eingelöst oder per Banküberweisung in Form von echtem Geld abgehoben werden kann. Weitere Informationen unter: https://www.wee.com