Start Allgemein Gute Idee? Anleger diskutieren mit uns über ein Alternativmodell Deutsche Licht Miete

Gute Idee? Anleger diskutieren mit uns über ein Alternativmodell Deutsche Licht Miete

124

Seit fast einem Jahr haben wir eine Interessengemeinschaft für Anleger der Deutschen Lichtmiete, die immer noch über 400 Mitglieder hat. Wir haben mit vielen Mitgliedern dieser Interessengemeinschaft über mögliche Alternativen zum Konzept der Deutschen Leuchtmittel GmbH mit Frank Günther von one square advisors und dem Konzept der light now AG aus Stuttgart diskutiert.

Fast alle Anleger haben dabei deutlich zum Ausdruck gebracht, dass ihnen eigentlich keines der Konzepte gefällt, denn bei beiden müssten sie ja auf ihre Eigentümerschaft an den Leuchten verzichten und darauf hoffen, dass das Konzept von Frank Günther aufgeht. Sollte auch dieses Konzept scheitern, dann stünden sie plötzlich vor der Alternative eines Totalverlustes. Keine gute Alternative, da waren sich die Mitglieder der IG einig. Auch wir können diese Meinung nachvollziehen.

Warum verkaufen wir die Leuchten nicht selber? Nun, da muss man natürlich erstmal darüber nachdenken, aber sicherlich eine Alternative, denn was anderes will ja auch Frank Günther nicht machen. Der Unterschied wäre ja, dass man hier- bei einer möglichen Eigenverwertung- als Anleger sofort bei Verkauf dann Geld bekommen würde. Im anderen Fall bekäme Herr Günther das Geld, und wir die Hoffnung.

Das was „Günther kann, können wir doch auch“. Richtig, man müsste ein Internetportal aufbauen, worüber die Leuchten erworben werden können, und möglicherweise ein kleines Lager anmieten wo man die Leuchten einlagert, oder die Einlagerung, übernimmt der Leuchtenbesitzer selber. Er würde dann das Geld bekommen und müsste aber die Leuchten ausliefern. Machbar, sicherlich- und nachdem wir ein paar Tage darüber nachgedacht haben, auch eine Alternative.

Als Leuchtenbesitzer meine Eigentumsrechte aufzugeben, und Herrn Günther damit dann Geld verdienen zu lassen fiele mir dann auch sicherlich schwer. Da ist das sicherlich die Alternative mit dem geringsten Risiko für die Leuchtenbesitzer.

Eine Alternative die man sicherlich einmal „im Focus“ haben sollte, denn finden sich genügend Anleger, dann ist das ein gangbarer Weg. Angst haben, dass man die Leuchten nicht loswird, braucht man sicherlich nicht. Im Gegenteil, im Moment ist sicherlich ein guter Moment, um einen vernünftigen Preis zu bekommen.