Start Finanzen GORE AG – Börsenstart bringt 93 Mio. € – mit KI Büroimmobilien...

GORE AG – Börsenstart bringt 93 Mio. € – mit KI Büroimmobilien verwalten

579

Aktie startet furios – GORE AG

Der Erstkurs am Freitag letzter Woche gibt Hoffnung auf mehr. Angesichts auslaufender Anleihen und unveränderter Politik der Notenbanken im Euro/ US Markt besteht weiterhin erhebliche Kursfantasie für den Aktienkurs der Ger­man Of­fice Re­al Es­ta­te (Go­re). 6.3 Euro pro Aktie. Dieser Kurs ergab schon am ersten Tag des Handels eine Kapitalisierung von 93 Mio €, der Aktien, die im Frei­ver­kehr der Bör­se Mün­chen gehandelt werden.

Rasanter Aufstieg und Hintergründe – publity-CEO Thomas Olek

Das Portfolio von GORE hat derzeit einen Wert von 41 Mio. € und umfasst fünf Büroimmobilien mit 31.387 m² vermietbarer Fläche. Das Vermögen ist diversifiziert über verschiedene Orte:

Tak­ko-Zen­tra­le in Telg­te,

Haus der Wirt­schafts­för­de­rung in Duis­burg so­wie

zwei wei­te­re Ob­jek­te in Neu-Isen­burg (Mar­tin-Be­haim-Str. 4-6) und Bad Hom­burg (Hew­lett-Pa­ckard-Str. 4).

Ei­ne Im­mo­bi­lie in Un­ter­schleiß­heim wur­de zwi­schen­zeit­lich für 4,5 Mio. Eu­ro ver­kauft, da­für wur­de der Zu­kauf ei­nes Ob­jekts in Neuss (Im Tau­ben­tal 30) für 5,3 Mio. Eu­ro ver­trag­lich vereinbart.

Konzept: Kaufen von Büroimmobilien, deren Optimierung und Weiterveräußerung. Büroimmobilien, die zu groß für private Investoren sind und zu klein für institutionelle Anleger. Einstiegshürde: 6% Rendite.

Erfolgskonzept Datenbank und Erfahrung

Tho­mas Olek steht hinter dem Unternehmen und will über seine Gesellschaft publity AG das notwendige Know-How beisteuern. Und das er diese Kompetenzen hat und anzuwenden weiß, ist den Beteiligten klar:

Gore wird unterbewertete Immobilien identifzieren und erwerben, entwickeln und verkaufen. Die publity AG hat über 1.100 erfolgreiche Transaktionen abgewickelt. Im Hintergrund läuft die auf KI basierende Datenauswertung mit über 8.450 Immobilien mit ihren Daten. Datenauswertung und nicht blindes Handeln nach gewissen Kennzahlen zeichnen das Konzept aus, so dass es nicht verwunderlich ist, dass die Immobilien, welche die Gore hält, sich im Wert rasant entwickelt hatten.

Wer das Konzept der publity AG auf die GORE AG überträgt, handelt richtig und konsequent. Das Marktsegment passt, die Beteiligten auch. Zudem ist der Markt sehr liquide.