Start Anlegerschutz Game Over in Bentwisch … Adcadas Irr-Lichter gehen unter

Game Over in Bentwisch … Adcadas Irr-Lichter gehen unter

789

Heute war es nun soweit; auch die letzten der irrlichternden Mitarbeiter des kühnschen Untergangskommandos verlassen (zwangsweise) das gesunkene Schiff. Auch bei der miracle clothing GmbH wurden nun alle Mitarbeiter gekündigt.

Was bleibt außer einem Leuchtturm ohne Leuchte?

In erster Linie gebrandschatzte Anleger, Kunden, Käufer und zerstörte Existenzen. Pensionen, Ruhegelder, Anlagen für schlechtere Zeiten sind mit der Adcada untergangen. Sie lagen bzw. ggf. liegen aber nicht in den Untiefen der Insolvenzmasse; sondern in den Schatzkammern der Familie Kühn.

Insoweit empfehlen wir den anwaltlichen Piraten und insolvenzverwaltenden Freibeutern sich insbesondere mit der Gesellschaft der adcada in Südafrika zu befassen. Es soll eine Farm geben, die der Familie Kühn gehört (uns ist ein Gestrandeter bekannt, der schon dorthin eingeladen war). Spannend sind auch die Privatentnahmen, Darlehen und Vorteile zugunsten der Familie Kühn.

Eine kleine Auswahl der Mannschaftsliste haben wir schon zusammengetragen:

  • Kapitän Heiko Kühn (alias Heiko Ziebell) der in der Schweiz RUMreisende,
  • Erster Offizier Benjamin Franklin Kühn – Hanseatischer Kaufmann ohne Ehrbarkeit aber mit senatorischen Masseratibeiboot,
  • Kochsmaat Dana Kühn mit Patent zur Selbstbedienung im Strohrumhaushalt,
  • Kommandeur Detlef Flüss mit Schiffsjungenbefugnissen,
  • Prädikatsküper Thomas Arndt, segelte mit Adcada-X5 und fischt jetzt in eigenen trüben Gewässern,
  • Obertrompeterin Eva Käther mit Hang zur RHReputation und
  • Marlene Kühn, die Büssenschütte der TexGro GmbH.

Wie es für die unfreiwillig Mitreisenden weitergeht, wird die Zukunft zeigen; Namen, Daten und Fakten zu vielen blinden Passagieren liegen der Redaktion vor. Ob dann die Nachtigall oder FINK sing(k)t, der KIEBER kiebitzt, KIESENEBER funkt, Sabrina im September noch Anleger verSCHMIDTSte und der Patrick zum Abschied leise RÖHLT überlassen wir der hoheitlichen Ermittlungsarmada.

Daher wünschen wir der Licht(aus)Familie Kühn immer ein wenig Wasser unterm Eisenkiel … und für alle anderen lieber Landratten als Piratenbeute.