Start Gesellschaft Früher gab es viel worauf man als Deutscher „stolz“ sein konnte

Früher gab es viel worauf man als Deutscher „stolz“ sein konnte

633
Denk ich an Deutschland… | © werner22brigitte / Pixabay

Lange ist es her, so das persönliche Empfinden vieler Bundesbürger, wenn man über das Deutschland nachdenkt, auf das man über Jahrzehnte stolz sein konnte. Führend in der Technik, das Autoland, die Fußballnation, das Politikmusterland usw.

Was ist uns davon übriggeblieben? Nicht mal unsere Bundeskanzlerin bekommen wir rechtzeitig zu einem der wichtigsten politischen Termine in 2018 geflogen, weil die Technik versagt. Kaputt gespart hat sich die Bundeswehr.

Schaut man sich die bei der Bundeswehr vorhandene Technik an, dann kann man nur das „blanke Gruseln“ bekommen, so ein hochrangiger Beamter aus dem Bundesverteidigungsministerium der ungenannt bleiben will. Hier wird mehr Geld ausgegeben für sinnlose Beraterverträge, als für die technische Ausstattung der Flugbereitschaft.

Ganz „Übel“ wird einem, wenn man an die Geschichte des neuen Hauptstadtflughafens in Berlin denkt. Da denkt man dann auch mal an Michael Ende und seine „unendliche Geschichte“.

Was ist aus dem „Autoland Deutschland“ geworden? Eine kriminelle Vereinigung mit dem Zweck die Verbraucher zu betrügen. Schlimmer ist noch, das die Bandenmitglieder dieser kriminellen Vereinigung dann noch von der Politik geschützt werden.

Im Fussball ist Deutschland nur noch 2-klassig. Auch hier haben wir uns auf alten Lorbeeren ausgeruht. Früher hatte Deutschland schon vor dem Anpfiff gewonnen, man hatte als Gegner Angst vor den übermächtigen Deutschen. Auch das ist vorbei. Angst vor Deutschland als Gegner hat heute keiner mehr.

Auch in der Politik war Deutschland früher eines der angesehensten Länder in der Welt. Heute begrüßt man Frau Merkel noch, aber wichtige politische Entscheidungen trifft man heute auch ohne Deutschland um Rat zu fragen.

Eigentlich fällt einem derzeit zu Deutschland nur eines ein „ Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“, wie Heinrich Heine es einmal ausdrückte.

Es ist Zeit das Deutschland aufwacht. Es ist Zeit das Deutschland sich neu erfindet, wieder das wird was es einmal war, eine Nation auf die man Stolz sein kann.