Start Allgemein Digitaler Datenschutz für das Münsterland

Digitaler Datenschutz für das Münsterland

380

Digitalisierung mit Datenschutz in den Einklang bringen, das hört sich für viele Münsteraner so an als würde man versuchen den Ludgerikreisel ohne Stress zu durchqueren. Doch die Keyed GmbH beweist als führender Anbieter für externe Datenschutzbeauftragte in Münster das Gegenteil. Das junge & agile Team aus zertifizierten Juristen, Datenschutzbeauftragten und IT-Experten entwickelt neben der Beratungsleistung als Datenschutzbeauftragter: Digitale Lösungen, um die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen im Münsterland zu erleichtern. Doch was bringt einen Unternehmer dazu das Thema Datenschutz anzubieten? Wir haben nachgefragt beim Gründer und Geschäftsführer, folgende Antwort haben wir erhalten:

“Völlig richtig, die meisten Unternehmer gründen kein Unternehmen, um sich mit Compliance-Themen wie Datenschutz zu beschäftigen. Ich aber schon. Soll heißen, dass wir uns darauf fokussieren das komplexe Thema Datenschutz so einfach wie möglich für Unternehmen umsetzbar zu gestalten. Ich selber war vor 4 Jahren auf der Suche nach einem Datenschutzbeauftragten in Münster und bin dabei auf eine erschreckend statische Branche gestoßen. Unangemessene Preise und komplizierte Prozesse. Grund genug für mich etwas zu ändern.”

Die Anforderungen an Datenschutz steigen und die Schonfrist der Aufsichtsbehörden für Datenschutz ist vorüber. Mittelständische Unternehmen sollten sich als umso mehr mit diesem Thema auseinander setzen, um unangenehme Prüfungen der Aufsichtsbehörden zu vermeiden. Denn der Bußgeldrahmen ist hoch! Wie kürzlich die verhängten Bußgelder in zweistelliger Millionenhöhe der deutschen Aufsichtsbehörden.

Was sollten Unternehmen aus Münster beim Datenschutz beachten?

Um ein angemessenes Datenschutzniveau im Unternehmen zu gewährleisten, muss ein gewisses Maß an datenschutzrechtlicher Kompetenz geschaffen werden. Die Praxis zeigt, dass es sich anbietet die Kompetenz in Form eines externen Datenschutzbeauftragten zu beziehen. Sofern die Rahmenbedingungen für die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Anforderungen geschaffen worden sind, werden alle Prozesse eines Unternehmens analysiert und dokumentiert. Hierbei liegt der Fokus auf Verarbeitung mittels personenbezogener Daten. Es muss nun geprüft werden, ob alle Verarbeitungen rechtlich getätigt werden dürfen und ob die Verarbeitungen sicher gestaltet sind. Hierbei ist ein Datenschutzbeauftragter für eine abschließende Bewertung zwingend notwendig.