Start Allgemein Die Grünen haben gewählt, aber wen denn bitte?

Die Grünen haben gewählt, aber wen denn bitte?

436

„Wer nichts wird, der wird Wirt“, so lautete früher ein altes Sprichwort. Heute wird man als beruflich gescheiterte Studentin dann Vorsitzende der Grünen.

Um Gottes Willen, so kann man da nur sagen, alleine die Vorstellung, dass solche Menschen wie Ricarda Lang dann in Deutschland mal unsere Politik mitbestimmen könnten, lässt einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Was Ricarda Lang hat, mag politische Erfahrung sein, aber das Leben des einfachen Bürgers kennt Frau Lang nicht.

Frau Lang hat bis heute auch nicht bewiesen, dass sie das „Leben meistern kann“. Im Gegenteil, da ist sie zumindest im beruflichen Leben gescheitert.

Nun denn, denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, sagte einstmals Heinrich Heine. Man mag ihm zustimmen.

Übrigens Ricarda Lang wurde mit gerade einmal 76 % der Stimmen in ihr Amt gewählt und das ohne Gegenkandidatin. Kein Rückenwind im neuen Job.

Gewählt wurde auch Omnid Nouripour

Bereits im Iran hatte er angefangen, Deutsch zu lernen. In Frankfurt erlangte er 1996 das Abitur an der Bettinaschule. Anschließend begann er ein Studium der Deutschen Philologie mit den Nebenfächern Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, das er 1997 um ein Zweitstudium der Soziologie, Philosophie und Volkswirtschaftslehre ergänzte. Beide Studiengänge schloss er nicht ab, nachdem er 2002 hauptamtliches Mitglied im Bundesvorstand der Grünen geworden war.

Nouripour ist Muslim, verheiratet und hat einen Sohn. Er besitzt neben der iranischen seit 2002 auch die deutsche Staatsangehörigkeit. Auf erstere würde er nach eigener Angabe verzichten dies sei im Falle des Iran jedoch de facto kaum möglich.

Auch Nouripour erhielt kein Traumergebnis, sondern auch nur knapp über 80% der Stimmen. Nun denn, jetzt werden die Grünen von 2 gescheiterten Studenten regiert, ist doch auch mal was.

Achja auch bei der SPD gibt es ja gescheiterte Studenten im Führungszirkel. Willkommen im Club Kevin Kühnert. Jetzt SPD Generalsekretär.

Thomas Bremer - www.diebewertung.de