Start Allgemein Deutsche Teilkauf, und dann bist du nicht mehr Herr im eigenen Haus...

Deutsche Teilkauf, und dann bist du nicht mehr Herr im eigenen Haus und bilanziell überschuldet ist die Firma

83

dann auch noch. Nun, schaut man sich die Werbung des Unternehmens an, da wird man geradezu herausgefordert, sich das Unternehmen einmal genauer anzuschauen.

Das, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, haben wir dann natürlich auch getan. Mal ehrlich, wenn man so auftritt wie das Unternehmen Deutsche Teilkauf, dann sollte man auch über eine solide Eigenkapitaldecke verfügen. Immobilien erwerben, kostet ja dann auch schließlich Geld. Für einen „Apfel und ein Ei“ wird man da eine Immobilie sicherlich nicht erwerben können.

Nun gehen wir dann wie immer bei unserer Recherche zu einem Unternehmen ins Unternehmensregister und schauen uns dort die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz einmal genauer an.

Dies haben wir dann auch bei diesem Unternehmen getan, der Deutsche Teilkauf GmbH. Die Bilanz stammt aus dem Jahr 2019. Die 2020 Bilanz wurde bisher nicht hinterlegt.

Deutsche Teilkauf miesebilanz

Schaut man sich eben genau diese aktuelle Bilanz im Unternehmensregister an, dann ist man doch zunächst einmal sehr überrascht, denn hier gibt es einen hohen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag. Damit ist das Unternehmen als „bilanziell überschuldet“ anzusehen.

Bilanzielle Überschuldung hat nichts mit einer tatsächlichen Überschuldung zu tun, um das auch ganz klar hier zu sagen.
Trotzdem fragt man sich als Außenstehender dann doch, wie kann ein Unternehmen mit einer so geringen Eigenkapitaldecke ein solches Geschäftsmodell erfolgreich umsetzen? Interessanter ist dann noch die Frage, “ ist es möglicherweise gefährlich für mich als Immobilienbesitzer, mit dem Unternehmen ein Geschäft zu machen?

Zumindest bedeutet diese Bilanz aus unserer Sicht, dass man hier sehr vorsichtig sein muss, wenn es um den Abschluss eines Vertrages geht.

Bedenken Sie auch, wenn sie einen Teil ihrer Immobilie an das Unternehmen verkaufen und dafür Geld bekommen, dann sind sie nicht mehr „Herr im eigenen Haus“, sondern haben einen Gläubiger, den sie dann auch bezahlen müssen. Aufgehübscht nennt das Unternehmen das dann so schön „Nutzungs-entschädigung“. Egal wie das dann auch heißt, bezahlen müssen Sie.

Zudem sind hier aus unserer Sicht viele Fragen zu klären, bevor man sich auf ein Geschäft mit dem Unternehmen Deutsche Teilkauf GmbH wirklich einlässt. Wir würden über solch einen Vertrag dann wirklich sehr genau nachdenken und uns auch andere Optionen anschauen.