Start Gesellschaft Demonstrieren ist kein Schulfach

Demonstrieren ist kein Schulfach

664
niekverlaan / Pixabay

Auf diesen einfachen Nenner kann man das dann doch bringen. Ja auch wir haben früher so manche Demo besucht, und auch selber veranstaltet, aber auf die Idee dafür die Schule zu schwänzen, wären wir dann nicht gekommen.

Nun kommt wieder der Spruch von der „heutigen Jugend“, den wir uns dann früher auch anhören mussten.

Jede Zeit hat ihre Jugend und ihr Verhalten, aber gerade wenn man sich für etwas dann verantwortlich einsetzt, wie die Schüler in Deutschland, derzeit für den Klimaschutz, genau dann sollte man eigentlich auch das Wort „Schulpflicht“ kennen und dann auch wahrnehmen.

Es macht dann schon einen Unterschied, ob ich in meiner Freizeit auf solch eine Demo gehe, oder in meiner Freizeit. Möglich das die Schüler von heute eben nicht bereit sind dann auch ihre Freizeit für die Sache zu opfern.

Schade das man offenbar nur dann motiviert zu sein scheint, wenn man dafür dann auch die Schule schwänzen kann. Da fragt man sich schon, ob die Demo dann Mittel zum Zweck ist nicht in die Schule zu müssen.

Klimaschutz hat echtes Engagement verdient.