Start Allgemein Datarea GmbH informiert: Die SPAM-Mail der Susanne Schober aus München mit einem...

Datarea GmbH informiert: Die SPAM-Mail der Susanne Schober aus München mit einem Geisterkonto

2356

Ja, eine Mail, die auch uns in der Redaktion bekannt ist, und eine Mail, die wir dann auch einmal unter die Lupe genommen haben. Unter die Lupe nehmen heißt bei uns in der Redaktion, „mit Experten der Branche zu dem Problem ein Gespräch führen“. Das haben wir auch hier getan und eine überraschende Antwort bekommen.

Gesprochen haben wir mit einem Mitarbeiter des Unternehmens Datarea aus Radebeul. Ja, das Problem ist uns bekannt und in der Tat gibt es dazu ein Urteil des Landgerichtes München. In wie weit dies einer Überprüfung standhalten wird, wird man abwarten müssen. Wir raten unseren Kunden, sich alternative Schrifttypen für die Webseite zu nehmen, so lange das Urteil noch im Raum steht.

Was aber die betreffende Abmahnung betrifft, so haben wir hier sogar den Verdacht, dass es sich um einen möglichen Identitätsdiebstahl handeln könnte und genannte Frau Schober gar nicht weiss, was mit ihrem Namen da so im Internet passiert. Analysiert man dann noch die aufgeführte IBAN dann wird es aus unserer Sicht genz deutlich, dass es sich hier um einen Fake Account handelt. Sagen wir mal im Netzdeutsch:

SPAM

FireShot Capture 118 – DE 86500105175438287836 – Google Suche – www.google.com

In der Tat, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen, es ist eine Spam Mail, aber auf die Idee die IBAN zu prüfen, muss man dann auch erstmal kommen. Viele User, die solch eine Mail erhalten, sind sicherlich erstmal so aufgeregt, so Rechtsanwalt Jens Reime, stehen vor einem Problem, was die wenigsten Users bisher hatten und wollen natürlich eine Lösung haben. Die Lösung ist hier:

Der SPAM-ORDNER

ihres E-Mail accounts.