Start Allgemein Das hat der neue Aufsichtsrat von S04 vor: Ab in die 3....

Das hat der neue Aufsichtsrat von S04 vor: Ab in die 3. Liga und dann aus dem Staub machen?

140

Vollpfosten wählen Vollpfosten, so der Kommentar eines Schalke Mitglieds, der sich bei uns in der Redaktion gemeldet hat.

Auch diese Mitgliederversammlung war wieder ein abgekartertes Spiel der Pfründesicherer. So was braucht ein Verein wie S04 nun wirklich nicht.

Schalke braucht Ruhe im Verein und im Vorstand und Aufsichtsrat keine Postenjäger sondern Verantwortliche mit Herzblut für Schalke 04. Die habe ich heute nicht gesehen auf dieser Mitgliederversammlung.

Was will man bitte mit einem Axel Hefer im Vorstand des Vereins? Schickt den nach Chelsea für immer und ewig. Der hat sicherlich kein Herzblut für Schalke04. Im Gegenteil, wollen wir nicht hoffen, dass er noch in der Schalke Knappenschmiede wildern geht, um die Besten nach London zu lotsen.

Man merkt, wie verbittert er ist, er der schon 40 Jahre zu jedem Heimspiel und wenn möglich auch zu jedem Auswärtsspiel geht bzw. mitfährt. Mir kommen Tränen in die Augen, wenn ich sehe, was aus diesem einst stolzen Verein geworden ist.

Und jetzt? Keine 2. liga-taugliche Mannschaft, keinen TOP-Trainer und kein Geld, um sich gute Spieler zu holen. Dann noch einen Sportdirektor der besser Karnevalsprinz geworden wäre. Mein Schalke, was ist aus dir geworden? Ich befürchte, dass man demnächst nach Dortmund fahren muss, um 1. Liga TOP-Spiele sehen zu müssen.

Eigentlich ein NoGo für einen Schalkefan.

Unser Gesprächspartner fragt sich aber auch, warum die Aktionsgruppe „Herzblut auf Schalke“ erst so spät an den Start gegangen ist und nicht schon kurz nach der letzten Mitgliederversammlung?

So hat sich in den wenigen Tagen, wo man von denen gehört hat, ein Frust aufgebaut gegen diese Truppe. Man kann nur hoffen, dass die jetzt nicht „sang- und klanglos“ wieder von der Bildfläche verschwinden, sondern dem neuen Vorstand und Aufsichtsrat auf die Finger schauen.

Neu in das Kontroll-Gremium gewählt sind:

► Moritz Dörnemann (3044 Stimmen/bis 2024 gewählt/war schon im Amt)

► Sven Kirstein (3003 Stimmen/ bis 2024 gewählt)

► Axel Hefer (2439 Stimmen/ bis 2023 gewählt/war schon im Amt)

► Holger Brauner (2174 Stimmen/ bis 2023 gewählt)

► Johannes Struckmeiser (1879 Stimmen/ bis 2022)

Den Rat komplettieren: Peter Lange, Harald Förster, Youri Mulder, Heiner Tümmers und Matthias Warnig.

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist damit u.a. Prof. Dr. Stefan Gesenhues.