Start Politik Die Chaoswahl die es nicht geben dürfte

Die Chaoswahl die es nicht geben dürfte

678
Zeitbombe Katalonien
Zeitbombe Katalonien | © CC0/pixabay.com

So sieht man in der spanischen Hauptstadt Madrid das heute in Katalonien durchgeführte Referendum zur Unabhängigkeit der spanischen Region Katalonien von Spanien. Madrid hat nun am heutigen Tage, nach Öffnung der Wahllokale in Katalonien, die Wahlurnen beschlagnahmen lassen. Das natürlich begleitet von zum Teil gewalttätigen Protesten von Anhängern einer Unbahängigkeit von Katalonien von Spanien.

Bisher berichtet man aber nur von leicht verletzten Personen die es gegeben haben soll bei den Auseinandersetzungen. Katalonien versucht seit Jahrzehnten eine Loslösung von der spanischen Zentralregierung in Madrid hinzubekommen. Mehr, als etwas mehr „Unabhängigkeit“ war und ist die Madrider Regierung aber nicht bereit den Katalonen zu gewähren. Ganz Europa schaut dann doch angespannt nach Katalonien und Spanien, denn wären die Bemühung zu einer Unabhängigkeit dort erfolgreich, dann würden auch andere Regionen in Europa sicher verstärkt für ihre Unabhängigkeit auf die Strasse gehen. Eine grauenhafte Vorstellung für die gesamte EU, denn dann ein Europa zu regieren wäre sicherlich kaum möglich. Die Vereinigten Staaten von Europa würden dann sicherlich in weite Ferne rücken.

Thomas Bremer - www.diebewertung.de