Start Sport BVB und Peter Bosz – ein Miss(t)verständnis?

BVB und Peter Bosz – ein Miss(t)verständnis?

304
Peter Bosz
Peter Bosz | © Conceited_2 CC-BY-SA-3.0

Irgendwie hat mand as Gefühl, das Peter Bosz und Borussia Dortmund (BVB) nicht so richtig zusammenpassen, denn die Spieler vom BVB scheinen nicht in der Lage zu sein, oder wollen es möglicherweise auch nicht, das System des Peter Bosz auf dem grünen Rasen umzusetzen.Je mehr die Mannschat in das System „Peter Bosz“ umstrukturiert wird, umso weniger Erfolgreich ist die Mannschaft. Am Anfang der Saison schien Peter Bosz noch ein „Glücksgriff“ von Joachim Watzke gewesen zu sein, einer der Thomas Tuchel und seine Erfolge schnell vergessen lassen würde. Das war dann auch erforderlich, weil man Thomas Tuchel nicht wegen schlechter Trainerleistung entlassen hatte, sondern weil die zwischenmenschliche Ebene zwischen den Herren Tuchel, Zorc und Joachim Watzke wohl nicht mehr passte. Dumm nur für Watzke und Zorc war, das Tuchel als letzte Amtshandlung dann Dortmund noch zum Pokalsieger machte.

Eine Bürde die der neue Trainer nun mit sich herumträgt, denn die Fans denken ja das das mit den Erfolgen so weitergehen muss. Auch deshalb, weil sich die Mannschaft nicht wesentlich verändert hat in der Zusammensetzung. Im Gegenteil, man hat sich noch gut verstärkt. Nun also ist man in einer Krise, davon reden mittlerweile nicht nur Journalisten, sondern auch die Fans von Borussia Dortmund in so manchem Sportforum. Nun, wer auf Platz 3 in der Bundesligatabelle steht der hat mit solch einer Diskussion dann wohl vielleicht ein Luxusproblem, aber Dortmund hat eben in der Championsleague und in der Bundesliga glanzlose udn erfolglose Spiele hinter sich, ist eben nicht auf Platz 3 hochgeklettert, sondern abgestürzt. Etwas was so nicht auf der Agenda von Peter Bosz, Michael Zorc und Joachim Watzke gestanden hat. Nun hat man 14 Tage Länderspielpause, kann so das eine oder andere Detail im Speilsystem Peter Bosz üben um dann gegen den VFB Stuttgart im Auswärtsspiel, endlcih wieder mit 3 Punkten erfolgreich zu sein. dann kommt Schalke 04, die derzeit in einer blendenden Verfassung sind. Gewinnt Bosz beide Spiele nicht, dann könnte das auch das Ende des Systems „Peter Bosz“ in Dortmund sein.

 

PS.: Mehr zur ersten Bundesliga gibt es auf RB ist sexy und natürlich auch hier.