Start Allgemein Betrug: sparclub24.com

Betrug: sparclub24.com

389

Auch das ist wieder eine Betrügerplattform, eine Plattform im Internet, die vorgibt, seriös zu sein, an der aber viele Dinge selber sehr unseriös sind. Haben Sie diesem Unternehmen auch nur einen Cent ihres Vermögens überwiesen, dann machen sie sich bitte damit vertraut, dass sie von diesem Geld niemals auch nur einen Cent wiedersehen werden.

Das Unternehmen hat nur ein virtuelles Büro in Düsseldorf, kein Büro, wo jeden Tag seriöse Menschen arbeiten. Es ist ein Büro, das dann Post und Anrufe weiterleitet. Wohin, das weiß nur das Unternehmen, das diese Dienstleistung erbringt. Aus der Vergangenheit wissen wir aber, dass selbst die Nummern, auf die ihre Anrufe weitergeleitet werden, nur Nummern sind, die so lange existieren, bis der Betrug aufgeflogen ist.

Wirklich interessieren, tun solche Berichte wie hier von uns, diese Betrüger aber dann nicht, denn die haben schon die nächste Betrugsseite in Vorbereitung. Neuses Spiel neues Glück, wie der Volksmund so schön sagt.

Schaut man sich diese Betrügerseite genauer an, dann erkennt man sehr schnell, dass das gewählte Impressum ein Fake ist. Eine

IBA Counsulting Trading GmbH
Nordkanalstr.52
20097 Hamburg

gibt es als Unternehmen nicht. es gibt nur eine ähnlich lautende Firma mit dem Namen IBA Consulting & Trading GmbH. Die aber natürlich mit diesen Betrügern hier nichts zu tun hat.  Auch der „persönlich haftende Gesellschafter“ ist dann natürlich auch ein FAKE. Passend dazu ist auch die erforderliche Datenschutzerklärung einfach nur „Mist“, die aber mit dem Inhalt der Seite nichts aber auch gar nichts zu tun hat.

Zudem wissen wir mittlerweile von geschädigten Anlegern, die ihre ehemaligen Ansprechpartner im Unternehmen plötzlich nicht mehr erreichen können; auch das ein Zeichen für unsere Behauptung. Geld zurückbekommen hat noch niemand. Auch die positiven Kommentare, die man im Internet finden kann, sind Teil des Betruges und gehören einfach dazu, um den Betrug als „gutes Geschäft“ erscheinen zu lassen, denn sonst würden Opfer ja nicht darauf hereinfallen. Alle diese Kommentare hat man selber verfasst.

Das sieht auch Rechtsanwalt Sascha Borowski aus Düsseldorf so. Er vertritt bereits erste Mandanten, sagt aber auch, dass es schwer ist, die Gelder zurück zu erlangen, aber natürlich muss man sich jeden Einzelfall anschauen und manchmal gibt es dann auch Möglichkeiten. Rechtsanwalt Borowski war bereits Vorort in Düsseldorf, um sich „das Büro“ einmal anzuschauen, aber auch er kommt zum gleichen Ergebnis wie wir.