Start Allgemein Alfred Wieder das Urgestein des Fondsmarktes fast 10 Jahre raus aus dem...

Alfred Wieder das Urgestein des Fondsmarktes fast 10 Jahre raus aus dem Geschäft

1949

Ja wer über die MIG Fonds so aktiv berichtet wie wir, der kommt natürlich auch an einem Bericht über Alfred Wieder nicht vorbei, denn einen Alfred Wieder kann man sicherlich auch den Ideengeber hinter den MIG Fonds nennen.

Viele sind heute immer noch der Meinung, das Alfred Wieder immer noch bei der HMW Innovations AG, ehemals AWAG- Alfred Wieder AG, ein gewichtiges Wort mit zu reden hat. Auch wir waren diesem Irrtum aufgesessen.

Zu stark war in den unseren Köpfen das Thema Alfred Wieder mit dem Thema MIG Fonds gleichgesetzt woirden. Natürlich haben wir dann, auch im Zusammenhang mit unserer aktuellen Berichterstattung über die MIG Fonds, Dr. Matthias Hallweger usw. den Kontakt zu Alfred Wieder gesucht. Den haben wir dann nach einigen vegeblichen Anläufen auch bekommen.

Zur aktuellen Situation der MIG Fonds und den Berichten die wir veröffentlicht haben, wollte Alfred Wieder sich nicht Äußern, denn so Alfred Wieder, ich bin zu lange aus dem Tagegeschäft der MIG Fonds heraus, als das ich da noch die aktuelle Situation des einen oder anderen Fonds beurteilen könnte, damit sie mich dann hier auch wörtlich zitieren könnten.

Seit Ende 2015 bin ich, so Alfred Wieder, komlpett aus dem Thema MIG heraus. Bereits einige Jahre zuvor hatte ich ja mein Amt als Vorstnd der damaligen AWAG niedergelegt.

Der von Ihnen in diversen Artikeln benannte Dr. Matthias Hallweger ist der Alleingesellschafter der HMW Innovations AG, wo ein Buchstabe in der Tat dann in der Vergangenheit für meinen Namen stand. Diesen Bezug sehen aber viele Anleger nicht, also habe ich damit dann auch keinerlei Probleme.

Natürlich wollten wir dann auch seine Meinung wissen zur GAF Anleger abkassier Thematik über die wir berichtet haben. Mehr wie ein „süffisantes Lächeln“ konnten wir ihm dann auch hier nicht entlocken.

Alfred Wieder selber ist heute, auch im Nachhinein, immer noch von der Ursprungsidee der Fonds überzeugt.Er ist aber nicht zufrieden was aus so manchem Fonds geworden ist.

Was Alfred Wieder auch nicht gefällt ist die hohe Kostensituation dieser KAGB Fonds allgemein denn diese sind durch die Regelung des KAGB aus dem Jahre 2013 sehr in die Höhe geschossen ohne, so Alfred Wieder, dass sich die Qualität in gleichem Maße für den Anleger verbessert hätte.

Alfred Wieder betont aber ausdrücklich das dies für alle KAGB Fonds nach 2013 gilt. Nicht nachvollziehen kann Alfred Wieder dann auch, das der Geschäftsführer des  Fonds, defacto Kraft Gesetzgeber, zu einem Frühstücksdirektor herabgestuft wurde. Die eigentliche Entscheidungsbefugnis in einem KAGB Fonds hat heute die SERVICE KVG in Zusammenarbeit mit der Verwahrstelle. Eine ungesunde Entwicklung so Alfred Wieder, auch für den Anleger.

Heute hat Alfred Wieder keinen Kontakt mehr zur HMW Innovations AG und alten Mitstreitern, hat aber aich kein Groll in sich. Ich bin mit mr im Reinen. Das ist mir wichtig.