Start Allgemein adcada Investments AG PCC / adcada healthcare GmbH i.G. und der Tanz...

adcada Investments AG PCC / adcada healthcare GmbH i.G. und der Tanz auf der Rasierklinge

1559

Die adcada Ritter reiten in die Sonne oder in den Sonnenuntergang. Aus unserer Sicht eher Letzteres.

Die adcada Unternehmen arbeiten gern mit Bildern (wir sind David und Goliath sind die Aufsichtsbehörden). Da fragt man sich, welches Bild verbleibt für die Anleger, mit welchem Geld die Adcada arbeitet? Die Steinschleuder oder die Philister ….? Wenn die adcada „David“ ist und die Aufsichtsbehörden „Goliath“, heißt das übersetzt, Köpfchen (acdaca) gewinnt gegen Muskelstärke (FMA/ BaFin). Dies ist gelinde gesagt eine forsche Annahme Herr Kühn. Die adcada-Gruppe ist also schlauer als die Aufsichtsbehörden? Hierfür zollen wir uneingeschränkten Respekt; auch wenn sich Bauernschläue noch nie durchsetzten könnte.

Unbenommen dessen reitet die adcada-Maschinerie weiter … Ein Atemschutzmaske ist halt nicht geeignet, die Augen vor dem gleißendem Licht einer Aufsichtsbehörde zu schützen. Eigentlich war der 20.04.2020 das Zeichnungsende für die healtcare-Schuldverschreibung; nun hat man sich aber dafür entschieden, weiterhin Geld einzusammeln. Das neue Enddatum (der neue Sonnenuntergang) ist nun der 04.05.2020.

Anbieter bzw. Emittent ist die ADCADA Investments AG PCC (zur Erinnerung diejenige vor der die Finanzmarktaufsicht gestern warnte vgl. https://www.fma-li.li/de/news/20200422-warnmeldung.html). Die gesellschaftsrechtliche Segmentierung ändern hieran übrigens nicht. „Anbieter“ ist eine Rechtspersönlichkeit oder natürliche Person, die Wertpapiere öffentlich anbietet (Artikel 2 i) der VERORDNUNG (EU) 2017/1129). Ein Segment hat nie eine eigene Rechtspersönlichkeit (vgl. https://www.llv.li/files/onlineschalter/Dokument-2030.pdf). Spannend ist in diesem Zusammenhang auch, dass das Liechtensteiner Recht eine unabhängige Vermögenstrennung fordert. Die Kontoverbindung bei der OstseeSparkasse Rostock ist aber immer dieselbe …. Kündigen kann man die Adcada healthcare-Anleihe der ADCADA Investments AG PCC nach Art. 7 Nr. 4 der Schuldverschreibungsbedingungen zudem wie folgend:

Eine Kündigung eines Anlegers hat in Textform (z.B. Brief, Telefax oder E-Mail) an die zuletzt auf der Internetseite der Emittentin www.adcada.de veröffentlichten Adresse, Faxnummer oder E-Mail-Adresse in deutscher Sprache zu erfolgen.

Die Webseite adcada.de ist aber die der adcada GmbH (https://adcada.de/impressum) und nicht der Emittentin? Im Übrigen ist der Adcada auch nicht aufgefallen, dass der Factsheet für die „neue“ Anleihe vom 20.04.2020 ein Ende der Zeichnungsfrist für den 20.04.2020 vorgibt (der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang fallen zeitlich zusammen)?

Vielleicht steht die Sonne schon zu tief? Daher Brüder auf geht’s, auf zur Sonne zur Freiheit oder dem Sonnen(U)ntergang entgegen.

ADCADA.healthcare_Factsheet

ADCADA.healthcare_Anleihe_2020_Segment_008

 

 

Thomas Bremer - www.diebewertung.de